Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Pfannen für den kulinarischen Genuss

Entdecke Pfannen aus der großen Küchenwelt von Baur in allen Größen und für alle Arten der Zubereitung von Speisen. Modelle mit und ohne Deckel, zum Braten oder Servieren – die Auswahl an Pfannen wird jedem Anlass gerecht. Die richtig gewählte Pfannen-Art erfüllt ihre Dienste als zuverlässiger Küchenhelfer mit extremer Langlebigkeit. In der Ausführung als Schmorpfanne gelingen auch die umfangreichsten Aufgaben. Dank massivem Stahlkern und hochwertiger Verarbeitung aus Keramik punktet die robuste Konstruktion der Pfannen durch ihren niedrigen Energieverbrauch. Eine hieb- und stichfeste Oberfläche gewährleistet die rostfreie Nutzung über viele Jahre. Pfannen dieser Machart sind zudem auf allen Herdtypen einsetzbar.

Was ist das Besondere an Aluguss-Pfannen?

Dieses Pfannenmodell besteht aus Aluminium, einem sehr guten Wärmeleiter. Das Material eignet sich hervorragend zum Braten, Schmoren und Dünsten bei niedrigen Temperaturen. Dank der Innenbeschichtung, auch Anti-Haftbeschichtung genannt, bleibt nichts am Boden haften.

Welche Vorzüge bieten Pfannen aus Gusseisen?

Gusseisen-Pfannen sind besonders hitzeresistent und robust. Dafür braucht es aber auch mehr Energie, bis sich der Pfannenkörper erhitzt. Eine Pfanne aus Gusseisen wird zum Beispiel zum langsamen Schmoren oder Garen verwendet wie bei Rindsrouladen, oder zum scharf und kross Anbraten.

Welche Bratpfannen eignen sich für einen Induktionsherd?

PfanBratpfannen die induktionsfeldgeeignet sind, besitzen in erster Linie einen magnetischen Boden. Neben dem magnetfähigen Material brauchen Induktionsherdpfannen aber auch einen anderen Aufbau als normale Bratpfannen. So sind bombierte Pfannenböden (Böden mit einer Wölbung nach innen) nicht für den Induktionsherd geeignet, da sie nicht eben auf dem Kochfeld aufliegen, um die Hitze aufzunehmen und gleichmäßig zu verteilen. Im BAUR-Shop sind alle induktionsgeeigneten Pfannen in der Produktbeschreibung ausgewiesen.

Warum dürfen Pfannen nicht in die Spülmaschine?

Die meisten Pfannen sind heutzutage mit einer speziellen Beschichtung versehen. Zum einen verhindern diese Beschichtungen das Anbrennen von Speisen, zum anderen ermöglichen sie es, Lebensmittel fettfrei zu braten, zu schmoren oder zu garen. Trifft nun der starke Wasserstrahl der Spülmaschine auf diese Millimeter dünne Schicht, wird sie nach und nach abgetragen. Der aggressive Spülmaschinenreiniger tut sein Übriges dazu.

Worauf muss ich achten, um die Lebensdauer meiner Pfanne zu erhöhen?

Einer der wichtigsten Punkte ist, die Pfanne niemals heiß vom Herd zu nehmen und unter kaltes Wasser zu stellen - denn dadurch verzieht sich das Material. Spülmittel greift die empfindliche Beschichtung an, darum immer nur heißes Wasser zur Reinigung verwenden oder sehr milde Seife. Achte auch darauf, Kochlöffel aus Holz oder Hartplastik zu benutzen, um keine Kratzer zu verursachen.

Welche Eigenschaften haben Kupfer-Pfannen?

Die Kupferpfanne ist bekannt für ihre herausragende Wärmeleitfähigkeit, die sogar die von Eisen- und Edelstahl-Pfannen übertrifft. Aus diesem Grund spart sie auch ein Drittel so viel Energie wie andere Pfannen ein. Aufgrund der Edelstahlbeschichtung kann sie darüber hinaus mit den gleichen praktischen Brateigenschaften punkten wie ein Modell aus Edelstahl. Außerdem eignet sich die Kupferpfanne als Servierpfanne, da sie Speisen lange warm hält.

Was zeichnet eine Keramikpfanne aus?

Eins vorweg: Eine Keramikpfanne besteht nicht aus Keramik, auch wenn dies der Name nahe legt. Es ist in diesem Fall die Beschichtung, welche der Pfanne ihren Namen gibt. Dabei ist eine Keramikpfanne nicht für spezifische Gerichte ausgelegt, es handelt sich vielmehr um eine Allround-Bratpfanne, die sich für Gasherde genauso gut eignet wie für Elektroherde. Zwar kannst du alles darin anbraten, was du möchtest, Profis raten aber, die Pfanne eher für Speisen mit schonenden Garzeiten zu benutzen. Darunter fallen zum Beispiel Fisch-Gerichte, Omelett und Rührei oder Pfannkuchen.

In welcher Pfanne gelingen Bratkartoffeln am besten?

Bratkartoffeln gehören nun einmal zu den Lieblingsgerichten der Deutschen. Leider gelingt das leckere und einfache Gericht nicht immer. Schuld daran sind zwei Dinge: eine falsche Vorbereitung und die falsche Pfanne. Als Bratkartoffeln werden keine rohen Kartoffeln benutzt, sondern vorgekochte. Diese müssen in dicke Scheiben geschnitten werden, sonst zerfallen die Scheiben beim Braten. Die Kartoffelscheiben müssen richtig scharf angebraten werden – und das funktioniert am besten in einer Eisenpfanne. Warum? Weil Eisenpfannen besonders heiß werden und die Wärme an die Speise weiterleiten. Auch für Steaks und alle anderen Gerichte, bei denen ein scharfes Anbraten erwünscht ist, ist die Eisenfpanne perfekt.

Jetzt die passenden Pfannen kaufen und von Rechnung und Ratenkauf profitieren!

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!
Deine Meinung ist uns wichtig!
Herzlich willkommen auf baur.de! Um unsere Services und unseren Online-Shop noch besser auf deine Erwartungen und Wünsche ausrichten zu können, führen wir eine kurze Umfrage durch (Dauer ca. 12 Minuten). Als Dankeschön verlosen wir 20 BAUR Gutscheine im Wert von je 20,- Euro.
Jetzt teilnehmen
Deine Meinung ist uns wichtig!

Herzlichen Dank für deine Mithilfe. Dein BAUR Team