Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Damentaschen

Eine Frau ohne ihre Tasche - das ist nur schwer vorstellbar. Während die Männer durchaus damit auskommen mögen, alles für sie Wichtige in den Hosentaschen zu verstauen, ist für die Damen eine handliche Tasche in nahezu jeder Situation ein unverzichtbarer Begleiter. Die Tasche ist das i-Tüpfelchen, das dein Outfit abrundet. Je nachdem, welchen Kleidungsstil du bevorzugst, wählst di auch bei den Damentaschen entsprechend: sportlich, elegant, lässig, romantisch oder verspielt. Darüber hinaus spielt es eine Rolle, wofür du die Damentasche benötigst. Soll es ein Shopper für den Einkaufsbummel sein, ein Rucksack für den Gang ins Fitnessstudio, ein geräumiges Allzweck-Modell oder eine elegante Clutch zur Abendgarderobe?

Welche Typen von Damentaschen gibt es?

Schnitt, Design und Größe einer Damentasche bestimmen im wesentlichen ihren Typ. Dabei besitzt jedes Modell einen spezifischen Charakter und Look:

  • Die Clutch
    Als Clutch werden Taschen bezeichnet, die weder Henkel noch Riemen aufweisen. Teilweise finden sich aber auch Varianten mit filigranen Schmuckriemen. Clutches sind die idealen Begleiter bei festlichen Anlässen, da sie einen eleganten und klassischen Look untermalen.
  • Die Beuteltaschen
    Beuteltaschen besitzen ein lässiges Flair und sind daher die perfekte Ergänzung zum Casual-Look. Die Ausführungen können aus den verschiedensten Materialien bestehen, hochwertige (Kunst-)Ledertaschen sind zum Beispiel auch fürs Büro geeignet.
  • Der Messenger
    Die sogenannten Messenger Bags sind eine Mischung aus Aktentasche und Umhängetasche. Charakteristisch ist vor allem das wasserabweisende und strapazierfähige Material, das den Inhalt optimal vor Nässe und Schmutz schützt. Durch ihre raffinierte Innenaufteilung bieten Messenger Bags genügend Platz für Laptop, Ordner und Dokumente. Aus diesem Grund sind sie unter Studenten und Schülern sehr beliebt.
  • Der Shopper
    Shopping Bags erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn in den großen Taschen lässt sich alles verstauen, was Frau im Alltag so benötigt.
  • Der Weekender
    Hierbei handelt es sich um eine Art Reisetasche. In ihr lässt sich alles unterbringen, was eine Frau für die Dauer von einem Wochenende braucht. Daher auch der Name. In der Regel sind diese Taschentypen aus strapazierfähigen Materialien hergestellt.
  • Die Aktentasche
    Die meisten Aktentaschen sind aus Kunstleder oder Echtleder gefertigt. Durch ein durchdachtes Ordnungssytem sind sie die perfekten Ordnungshüter für Akten, Dokumente und was sonst noch so alles im Business-Alltag gebraucht wird.
  • Die Rucksäcke
    Auch Rucksäcke zählen heutzutage zu den Damentaschen und werden vor allem von jungen oder aktiven Damen sehr geschätzt. Weil sie so robust, handlich und praktisch sind, finden sie vor allem im sportlichen Bereich häufig Verwendung. Zudem sind Rucksäcke in Schule und Uni voll im Trend.

Welche Damentasche du wählst, hängt letztendlich nicht nur von deinem persönlichen Geschmack, sondern auch vom Einsatzzweck ab. Doch bei der heutigen Vielfalt an Damentaschen, findet sich bestimmt für jeden das passende Modell.

Die Materialien

Damentaschen findest du in den verschiedensten Materialien. Klassisch schön und immer noch am beliebtesten ist Leder in seinen verschiedenen Varianten, z. B. Glattleder, Nubukleder oder Veloursleder. Darüber hinaus gibt es Damentaschen aus verschiedenen Kunststoffen, aus Textil und aus pflanzlichen Materialien wie Seegras.

Optimale Innenaufteilung

Die optimale Innenaufteilung hängt bei Damentaschen davon ab, was und wie viel du hineinpacken möchtest. Bei Handtaschen empfiehlt sich ein Innenfach mit Reißverschluss für Geldbörse und Schlüssel. Weitere mögliche Extras sind Handytasche und integriertes Kosmetiktäschchen.

Praktische Henkelformen

Damentaschen gibt es mit einem langen Schulterriemen, mit einem oder zwei kürzeren Henkeln oder auch henkellos. Während die henkellose Clutch zum Ausgehen getragen wird, sind Taschen mit langem Schulterriemen praktische Begleiter im Alltag. Sie können auch quer über dem Oberkörper getragen werden, was für mehr Sicherheit sorgt. Damentaschen mit kürzeren Henkeln lassen sich gut unter den Arm klemmen, was ebenfalls der Sicherheit dient, aber auch beim Tragen schwererer Inhalte hilft.

Wo bewahre ich Taschen am besten auf?

Viele Frauen haben für ihre Tasche ein Plätzchen an der Flurgarderobe. Ein weiterer beliebter Aufbewahrungsort für Damentaschen ist der Boden des Kleiderschranks. Wichtig ist, dass du Ledertaschen nicht in Plastiktüten lagerst, weil sich dort Feuchtigkeit sammeln kann.

Was ist bei der Pflege von Ledertaschen zu beachten?

Damentaschen aus Glattleder pflegst du am besten mit einer dafür geeigneten Reinigungsmilch. Nubuk- und Veloursleder wiederum reinigst du mit einer Lederbürste oder - bei starken Verschmutzungen - mit einem speziellen Leder-Radierer.

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern