Kleine Küche einrichten
Kleine Küche einrichten
Ideen und Lösungen für KLEINE KÜCHEN

Wie groß die Küche ist, hat nicht zwangsläufig etwas mit der Größe der Wohnung zu tun. Früher wurden eher kleine Küchen eingebaut, die allein der Essenszubereitung dienten und in denen alles mit einem Handgriff erreichbar sein musste. Schwierig wird es heute natür­lich beim Einrichten einer solchen kleinen Küche. Wohin mit dem Geschirr, den Küchengeräten und den ganzen Lebensmittelvorräten? Wir zeigen dir, wie du eine kleine Küche optimal einrichtest.

In die Höhe planen

Besonders wichtig ist es, den vorhandenen Platz sinnvoll zu nutzen. Bei einer kleinen Küche solltest du deshalb die gesamte Raumhöhe einplanen. Dafür gibt es extrahohe Hängeschränke. In den obersten Fächern lassen sich Küchengeräte und Geschirr verstauen, die du nicht regelmäßig verwendest. Mit einer kleinen Trittleiter erreichst du sie dann auch ohne Probleme. An freien Wänden stellst du am besten schmale, offene Regale auf oder verwendest Wandregale als zusätzlichen Stauraum. Der Platz über der Tür sollte ebenfalls genutzt werden.

Auch bei Elektrogeräten wie Backofen, Spülmaschine oder Kühlschrank ist es wichtig, in die Höhe zu planen und nicht alles nebeneinander zu positionieren.

Helle Farben für kleine Küchen

Für kleine Räume gilt generell: Helle Farben vergrößern, dunkle Farben schlucken Licht und lassen Zimmer noch kleiner wirken. Deswegen eine kleine Küche am besten hell streichen und auch die Küchenmöbel in einem hellen Ton auswählen. Weiße Küchenschränke sind langweilig? Wähle dann eine Arbeitsplatte in Marmoroptik oder in Metallicnuancen. Das wirkt edel und wertet deine Küche sofort auf.

Auch beim Licht solltest du nicht sparen. Zusätzlich zur Deckenleuchte hat indirektes Licht unter den Küchenschränken eine vergrößernde Wirkung und hellt den Raum zusätzlich auf.

Ideen für kleine Küchen

In kleinen Räumen muss man oft erfinderisch sein, um Platz zu sparen und Arbeitsflächen zu schaffen. Mit unseren Tipps und Ideen wird Platzmangel in deiner kleinen Küche kein Problem mehr sein.

Spüle und Herd als Arbeitsfläche nutzen

Die Spüle nimmt meist einen großen Teil der Arbeitsplatte ein. Dieser fehlt dann natürlich zum Schnippeln und zum Vorbereiten von Gerichten. Mit einem großen Schneidbrett, das auf Auflagespülen angebracht werden kann, lässt sich dieser Platz aber dennoch nutzen. Es gibt auch Spülen, die bereits mit frei positionierbaren Schalen oder Schneidbrettern ausgestattet sind.

Ebenso lässt sich das Kochfeld mit hitzebeständigen Abdeckplatten als Arbeitsfläche nutzen.

Spüle mit Restebecken
Mikrowelle platzsparend verstauen

Die Mikrowelle zählt zwar zu den kleineren Elektrogeräten, nimmt aber trotzdem enorm viel Platz auf der Arbeitsfläche weg. Besser ist eine Mikrowelle, die unterbaufähig ist. Sie kann ganz einfach in einen Hängeschrank integriert werden. Frei stehende Mikrowellen finden ihren Platz auf einem beweglichen Küchenwagen oder werden in ein Regal integriert. So bleibt genug Arbeitsfläche bestehen.

Aufhängen statt aufstellen

Da in kleinen Küchen von vornherein wenig Platz auf der Arbeitsfläche ist, solltest du Küchenutensilien wie Spülbürsten, Geschirrtücher und Co. nicht einfach herumliegen lassen. Am besten hängst du sie an Haken auf. Das schafft nicht nur Platz, sondern auch Ordnung.

Das funktioniert auch mit Geschirr und anderen Dingen: Küchenmesser hängen wir an einem Magnetband an die Wand, statt sie in einen großen Messerblock zu stecken. Sekt-, Weingläser und Tassen können ebenfalls an speziellen Vorrichtungen aufgehängt werden und schaffen dadurch mehr Platz in den Schränken. Einhängekörbe für Regale bieten zusätzlichen Stauraum für Krimskrams.

Ordnung und Ebenen schaffen

Gerade in kleinen Küchen stapeln sich durch den Platzmangel Geschirr, Aufbewahrungsboxen und andere Utensilien. Es ist zeitaufwendig und kostet Kraft, da oft der gesamte Schrank umgeräumt werden muss, bevor man das Gesuchte findet. Deshalb ist es besonders wichtig, ein geordnetes System zu entwickeln und beizubehalten. Jedes Teil hat dabei seinen festen Platz.

In Hängeschränken können durch Einlegeböden zusätzliche Ebenen geschaffen und das Geschirr so getrennt werden. Um Aufbewahrungsboxen, Deckel oder kleine Küchengeräte zu verstauen, bieten sich Innenschubladen oder Schubladeneinsätze an. Dadurch sieht man sofort den Inhalt des Schrankes und hat leichten Zugang zu allen Utensilien.

Ebenen bieten sich aber auch auf der Arbeitsfläche an. Über der Spüle findet ein Ablageregal Platz, das auch als Abtropfgestell dient. Auch die Ecken können mithilfe eines flexiblen Ablageregales besser genutzt werden.