Home Office einrichten
Klein aber fein: Dein ARBEITSPLATZ zu Hause
Home Office einrichten

Um auch zu Hause effektiv arbeiten zu können ist ein eigener, ruhiger Raum natürlich ideal. Oft reicht der Wohnraum dafür aber nicht aus. Wir zeigen euch, wie ihr trotzdem einen Homeoffice-Bereich in euer Heim integrieren könnt und was ihr dabei beachten müsst.

Arbeitsplatz ins Wohnzimmer integrieren

Ohne eigenen gesonderten Raum gibt es meistens nur die Möglichkeit, im Schlaf- oder Wohnzimmer einen Arbeitsplatz zu integrieren. Da sich technische Geräte und Lichtquellen negativ auf den Schlaf auswirken können, ist das Wohnzimmer jedoch die bessere Wahl. Ebenfalls ungeeignet, um ein Home-Office einzurichten, ist der Flur. Als Durchgangsbereich fehlt hier die notwendige Ruhe.

Auch wenn ihr nur wenig Platz im Wohnzimmer habt: Um konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen, ist eine optisch abgegrenzte Home-Office-Nische ideal. Das sorgt für die erforderliche Büroatmosphäre. Wählt dafür einen weniger genutzten Bereich des Zimmers, am besten in der Nähe eines Fensters und möglichst nicht neben der Tür.

Für die optische Trennung bieten sich Raumteiler in Form von Regalen oder großen Pflanzen an. Alternativ sorgt auch eine andere Wandfarbe oder ein Teppich für die optische Abgrenzung.

Die richtigen Home-Office-Möbel

Bei der Wahl der Home-Office-Möbel gilt: je häufiger und länger zu Hause gearbeitet wird, desto größer und ergonomischer sollten sie sein.

Für alle, die regelmäßig in den eigenen vier Wänden arbeiten, sind höhenverstellbare Schreibtische und Stühle Pflicht. Sie sorgen für die richtige Sitzposition und vermeiden Fehlhaltungen: eine häufige Ursache für Verspannungen und Schmerzen. Dabei müssen es aber keine klobigen Systembüromöbel sein.

Elegante Home-Office Schreibtische mit Holz oder Glas strahlen Wohnlichkeit aus und fügen sich wunderbar in den Wohnraum ein. Gleiches gilt für den Bürostuhl. Auch hier müsst ihr beim Einrichten eures Home-Office nicht zum Chefsessel greifen. Ein moderner, minimalistischer Dreh­stuhl ist nicht nur bequem, sondern auch richtig stylisch.

Tipp

Die ideale Sitzposition
Die 90/90-Regel ist ein guter Leitfaden: Sie besagt, dass die Winkel in Knien und der Ellenbogen bei aufrechtem Sitzen, nebeneinander aufgestellten Füßen und locker auf dem Tisch liegenden Unter­armen, jeweils 90 Grad betragen sollten.

Sekretäre
Sekretäre

Sekretäre sind eine gute Alternative für alle, die nur gelegentlich eine Möglichkeit zum Arbeiten brauchen, oder ihren Büroplatz gerne verstecken möchten. Dank unter­schiedlicher Ausführungen fügen sie sich schön in die restliche Wohnzimmer­einrichtung ein. Für die kurze Arbeit am Sekretär reicht ein normaler Stuhl, beispielsweise vom Esstisch.

Beleuchtung im Home Office

Bei angenehmer Atmosphäre konzentriert arbeiten: Hier spielt die richtige Beleuchtung des Arbeitsplatzes eine entscheidende Rolle. Obwohl Tageslicht die beste Lichtquelle ist, solltet ihr es vermeiden den Schreibtisch parallel unter ein Fenster zu stellen. Das direkte Tageslicht kann durch den Kontrast zum Bildschirm zu Unkonzentriertheit und Müdigkeit führen. Ebenfalls zu vermeiden, ist ein direkter Lichteinfall von hinten: Dies führt zu störenden Spiegelungen im Monitor. Im Idealfall platziert ihr euren Schreibtisch im rechten Wickeln zum Fenster.

Bei wenig natürlichem Licht sorgt eine Schreibtischleuchte für eine ausreichende Arbeits­platz­beleuchtung. Wählt beim Einrichten eures Home-Office am besten eine flexible Leuchte, die nach Bedarf ausgerichtet werden kann. Besonders angenehm zum Arbeiten sind Leuchtmittel in neutraler Lichtfarbe oder Tageslichtlampen: Sie fördern die Konzen­tration.

Den Arbeitsplatz ausstatten und dekorieren

Damit wir uns auch am Home-Office-Arbeitsplatz richtig wohlfühlen, braucht es jedoch noch ein wenig mehr an Ausstattung als Tisch und Stuhl. Und auch die Ästhetik darf natürlich nicht zu kurz kommen.

Ein Computer oder Laptop gehört mitlerweile zum Standard in jedem Haushalt. Aber auch wer beispielsweise den Firmenlaptop mit nach Hause nimmt, erleichtert sich die Arbeit im Home-Office durch eine zusätzliche, technische Ausstattung. Abhängig von den Anforderungen im Job kann ein zusätzlicher Monitor, ein Headset oder auch eine Tastatur die Arbeit zu Hause angenehmer und effektiver machen. Bei fehlenden Kabelschächten im Schreibtisch verhindern Kabelbefestiger unschöne Kabelknoten.

Selbst wenn in der heutigen, digitalen Zeit nicht viel davon notwendig ist: Sorge für ausreichend Stauraum. Ein kleines Wandregal über dem Schreibtisch bietet Platz für Unterlagen und sonstigen Bürobedarf. Sensible Akten sind in einem kleinen, abschließbaren Rollcontainer sicher untergebracht. Darüber hinaus sorgen kleine Bürohelfer wie Stiftehalter, Organizer und Magnettafeln dafür, den Schreibtisch ordentlich zu halten.

In puncto Dekoration gilt auch im Home-Office: Weniger ist mehr. Zu viel Krimskrams lenkt ab und stört die Konzentration. Deswegen lieber auf einige wenige Stücke wie beispielsweise ein Foto oder eine kleine Topfpflanze setzen.

Unseren Newsletter abonnieren & Rabatt als Dankeschön erhalten
Ich möchte in Zukunft mit dem kostenlosen Newsletter von BAUR Versand GmbH & Co KG über alle Angebote und Aktionen informiert werden. Ich weiß, dass ich den Newsletter jederzeit wieder hier abbestellen kann.
Mindesteinkaufswert nach Retoure: 50,-€, ausgenommen sind Artikel der Marken: Caso, Smeg, KitchenAid, Liebherr und dyson. Diese Aktion ist nicht kombinierbar mit anderen Vorteilen. Keine Barauszahlung oder nachträgliche Verrechnung möglich. Einmalig innerhalb von 6 Monaten auf die Sortimente Mode, Schuhe, Wohnen im Rahmen einer Online-Bestellung gültig.