Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Festliche Mode

Festliche Mode kannst du zu vielen Anlässen tragen. Neben saisonalen Events wie Ostern, Weihnachten oder Silvester eignen sich die exquisiten Kleider, Hosen und Oberteile ausgezeichnet für Hochzeiten, Familienfeste und öffentliche Veranstaltungen. Hier erfährst du, welche Festtagsmode es gibt und welche Ensembles am besten zu deiner Figur passen.

Seite
1
Newsletteranmeldung

Ratgeber: festliche Mode – stilvolle Kleidung für besondere Gelegenheiten

Wenn Frauen eine Einladung zu einer Soiree, einer Gartenparty oder einem Opernbesuch erhalten, steht sofort die Kleiderfrage im Raum. Manchmal lassen die geforderten Dresscodes bei Festen und Veranstaltungen vorab Rückschlüsse auf die gewünschte Kleidung zu, doch bei vielen Anlässen bleibt es dir als Gast selbst überlassen, etwas Passendes aus dem Kleiderschrank auszusuchen. In diesem Ratgeber liest du, worauf es bei der Auswahl von festlicher Mode ankommt, was dir davon besonders gut steht und welche Gestaltungsmöglichkeiten du dabei hast.

Der Dresscode: edle Outfits für Partys, Hochzeiten und Weihnachtsfeiern

Manche Gastgeber machen es dir leicht, ein geeignetes Outfit zu finden. Denn einige gängige Kleidervorschriften auf der Einladungskarte zeigen dir sofort an, welche Festtagsmode die richtige ist. Dies sind die gängigsten Dresscodes:

Dresscode

Kleidung

White Tie

Dieser exquisite Dresscode heißt auf Deutsch „großer Gesellschaftsanzug“. Er kommt dann zum Zuge, wenn berühmte Stars und Sternchen zusammentreffen: beim Wiener Opernball, bei den Filmfestspielen in Cannes oder bei der Oscar-Verleihung. Hier kannst du hinsichtlich festlicher Mode aus dem Vollen schöpfen. LangeAbendkleider aus Samt und Seide mit edler Spitze sind ein Muss. Je auffälliger und eleganter, desto besser.

Black Tie

Der „kleine Gesellschaftsanzug“ kommt wesentlich häufiger vor als der große. Hier ist bei den Damen ebenfalls ein bodenlanges Abendkleid gewünscht. Es kann weniger luxuriös ausfallen als bei White-Tie-Veranstaltungen, doch elegant und stilvoll sollte es auf jeden Fall sein.
Wichtig: Du darfst zu diesen Events gerne ein schulterfreies Modell anziehen. Allerdings sieht der Dresscode für den formellen Teil der Veranstaltung eine Stola oder eine dünne Bolero-Jacke als Darüber vor.

Cocktail

Cocktailpartys verbinden gekonnt einen formellen Anlass mit geselligem Beisammensein. Das können die Hochzeit der besten Freundin sein, eine Gartenparty oder eine Kunstausstellung. Entsprechend lockerer sind hier die Kleidervorschriften. Frauen dürfen dazu ihre knielangen Kleider wie zum Beispiel das berühmte kleine Schwarze ausführen. Farbenfrohe Modelle sind ebenfalls erlaubt. Zusammen mit kurzen Jacken oder Cardigans und ein paar mittel- bis halbhohen Pumps bist du bereit für das Vergnügen.

Business oder Black Formal

Dahinter verbirgt sich im Grunde die klassische formelle Businessmode. Du trägst sie bei Geschäftsessen, einer Messe oder anderen offiziellen Anlässen in deiner Firma. Du bist perfekt gekleidet, wenn du in einem Hosenanzug oder Kostüm in gedeckten Farben wie Grau, Dunkelblau, Schwarz oder Anthrazit erscheinst. Helle Blusen in Weiß, Creme oder Beige runden das Outfit ab.​​​​​​​

Casual und Smart Casual

Diese Veranstaltungen gehen den Dresscode ganz entspannt an. Das sagt schon das englische Wort „casual“. Es bedeutet so viel wie lässig oder ungezwungen.
Smart Casual beinhaltet elegante Casualwear wie schicke Damenhosen und ein hübsches Shirt oder eine Bluse. Alternativ kannst du einen Bleistiftrock oder ein attraktives Sommerkleid kaufen.
Unter „Casual“ fallen letztlich sämtliche ungezwungene Partys und Feiern wie Geburtstage, Grillabende, Hochzeitstage oder ein geselliges Beisammensein mit Nachbarn oder der Familie. Hier reichen unter Umständen bereits unbeschädigte Jeans ohne auffällige Waschung und ein Strickpullover oder eine Tunika aus, um perfekt in den Rahmen zu passen.

​​​​​​​Welche Festtagsmode steht mir?

Hast du dich für einen Dresscode entschieden, geht es darum, das ideale Ensemble für dich zu entdecken. Dabei spielen Aspekte wie Körperform und -größe eine wichtige Rolle. Hier einige Tipps:

Festliche Outfits für große Frauen

Große, schlanke Damen sehen in einer Vielzahl von Outfits umwerfend aus. Dazu gehören zum Beispiel knöchellange Maxikleider oder luftige, knielange Versionen. Des Weiteren sind kurze oder mittellange Röcke in Knielänge perfekt. Und wenn du Hosen bevorzugst, greif zu figurbetonten Ausführungen, die deine Beine gut in Szene setzen.

Darüber passt ein locker fallendes Oberteil wie eine romantische Tunika, eine Longbluse oder ein Shirt aus feinem Strickstoff. Als Ergänzung dient dir ein Blazer oder ein lässiger Strickmantel.

Nicht vergessen: Zur festlichen Mode für große Frauen gehört unbedingt auffälliger Schmuck wie Kreolen, breite Halsketten oder Ringe mit extravaganten Steinen.

Elegante Kleidung für kleine Frauen

Bist du eher klein und schlank, kannst du deine Silhouette optisch strecken. Dafür eignen sich

  • Minikleider in fröhlichen Farben,
  • breit geschnittene Jacken und Blazer in Kombination mit Leggings oder figurnahen Damenhosen oder
  • Hosen und Oberteile in ähnlichen Farbnuancen und Mustern.

Festtagsmode bei starken Beinen

Damen mit etwas kräftiger gebauten Waden und Oberschenkeln brauchen keinesfalls auf ein festliches Kleid verzichten. Achte lediglich darauf, dass es entweder knielang oder knöchellang ausfällt. Auch der Schnitt des Kleides ist entscheidend. Sehr schön wirken gerade geschnittene Abendkleider oder ein gemustertes Cocktailkleid. Wenn du kein Kleid anziehen möchtest, machst du einfach deinen Oberkörper zum Blickfang. Trage dazu am besten unauffällige Hosen in gedeckten Farben und auffällig gestaltete Oberteile in schillernden Nuancen.

Festliche Damenmode in großen Größen

Starke Frauen tragen bei besonderen Gelegenheiten am liebsten Hosenanzüge in Schwarz oder Grau. Dir steht der Sinn nach etwas Auffälligerem? Dann kannst du im Online-Shop nach farbigen Hosen und Jacken in Bordeauxrot, Grün oder Blau suchen. Oder wie wäre es mit einem Kleid? Wickelkleider zaubern ganz von selbst eine schöne Figur. Zudem sitzen Modelle in A-Form mit etwas weiterer Taille perfekt und lassen deine Silhouette schlanker aussehen. Hohe Schuhe wie Pumps und Sandaletten mit Absatz sind bei diesen Ensembles Pflicht, denn dadurch gehst du automatisch aufrechter und wirkst noch ein gutes Stück größer.

Alternative zu Abendkleid, Kostüm und Blazer

Zum Schluss noch ein ganz besonderer Tipp: Wenn du gern die Blicke auf dich ziehst und modisch aktuelle Festtagsmode magst, solltest du dir einmal die Jumpsuits anschauen. Die Schauspielerin und Komikerin Hella von Sinnen schwört bereits seit Jahrzehnten auf diese extravagante Mode – heute ist diese in allen Styles der absolute Renner. Edle Einteiler für Damen erhältst du aus fließenden Materialien wie Satin, Viskose oder weichen Baumwollstoffen. Es gibt sie ein- und mehrfarbig oder mit attraktiven Rundumdrucken und Mustern.

Kurz zusammengefasst: das Wichtigste über festliche Mode für Damen

Wenn du festliche Damenmode kaufen möchtest, sind folgende Punkte besonders wichtig:

  • Für welchen Anlass benötigst du deine Abendgarderobe? Beachte dabei möglichst den jeweiligen Dresscode.
  • Generell gilt: Je weniger förmlich der Anlass, desto vielfältiger sind die Möglichkeiten für deine festliche Mode.
  • Offizielle Veranstaltungen wie Theater, Oper, Vernissagen oder Silvester-Galas erfordern in der Regel ein langes Abendkleid.
  • Bei einer Cocktailparty darfst du ein knielanges Kleid anziehen.
  • Arbeitsessen, Messen und Präsentationen besuchst du in einem klassischen Business-Outfit.
  • Für ungezwungene Feiern und Feste reicht elegante Freizeitmode völlig aus.
  • Wähle festliche Mode entsprechend deiner Körperform und -größe, um einen ansprechenden Gesamteindruck zu hinterlassen.
  • Ausgeh-Jumpsuits aus edlen Stoffen sind eine gute Alternative zu Hosenanzug & Co.
Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern