Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Eine Umhängetasche präsentiert sich in vielen Varianten. Beliebt sind Handtaschen, die einen versteckten Henkel zum Umhängen bieten. Sportlicher wirken Schultertaschen im Stil einer Messenger-Bag bzw. einer Kuriertasche. Filigrane Abendtaschen ergänzen funkelnde Abendmode und der Shopper ist ein geräumiger Begleiter beim nächsten Einkaufstrip.


Umhängetaschen – Designs für Damen

Sie sind das wohl beliebteste Accessoire: Damen-Umhängetaschen. Kaum eine Frau würde sich ohne Schultertasche auf den Weg ins Büro oder zum Shopping machen. Ob glattes Leder, Velours oder textiles Material: Hier erfährst du, welche verschiedenen Arten von Handtasche es gibt, worin sie sich unterscheiden und wie du sie lange gepflegt hältst.

Ein unverzichtbares Accessoire

Als Frau hast du natürlich immer alles bei dir, was du im Alltag benötigst: Portemonnaie, Smartphone, Taschentücher, Kosmetiktäschchen, Lektüre für die Straßenbahn. Den meisten Männern gelingt es irgendwie, ihre Utensilien in Hosen- und Jackentaschen unterzubringen. Damen bevorzugen Umhängetaschen. Die gibt es, zum Glück, in vielen verschiedenen Varianten. Zu jedem Outfit kannst du eine Schultertasche als modisches Accessoire tragen.

Umhängetaschen für Damen als vielseitiger Begleiter

Im Gegensatz zu einer klassischen Henkeltasche oder Clutch ist das wesentliche Merkmal der Umhängetasche der in der Regel längenverstellbare Schulterriemen. Damit trägst du die Schultertasche für Damen leger über der Schulter oder über der Brust und hast unterwegs die Hände frei. Das Innere der Tasche bietet dir viel Raum für Kleinkram und größeres Gepäck. Hilfreich sind Unterteilungen innerhalb der Tasche. Auf Fächer oder mit Reißverschlüssen abgeteilte Innen- und Außentaschen für Dinge, die du ohne Kramen schnell zur Hand haben willst, solltest du beim Kauf Wert legen.

In der Formvielfalt der Umhängetaschen für Damen stechen drei Grundtypen heraus: mappenförmige Taschen mit steifen Seitenwänden, weiche Beutel-Formen und rucksackartige Modelle.

Schultertaschen für Damen

Klassische Umhängetaschen gibt es in vielen verschiedenen Styles. Mit einer Glattleder-Tasche in einer neutralen Farbe wie Schwarz oder Braun bist du in jeder Lebenslage gut ausgerüstet. Auch im Job ist eine Damen-Umhängetasche mittlerer Größe die optimale Wahl. Für die optische Raffinesse deines Lieblingsstücks sorgen Applikationen wie Schnallen, Fransen oder Nieten. Auch beim Auftritt beim Abendevent, bei dem du nicht viel mitführst, kannst du mit einer kleinen Umhängetasche für Damen glänzen.

Shopper

Du trägst immer eine Menge nützliches Zeug mit dir herum? In einen Shopper passen nicht nur deine Alltagsutensilien hinein, sondern auch kleinere Einkäufe. Speziell für längere Touren mit der Familie ist ein Shopper ideal. Wichtig bei den großen Einkaufs-Handtaschen sind ein gewisser Grad an Robustheit und eine Fertigung aus einem nicht allzu empfindlichen Material.

Crossbodies oder Kuriertaschen

Eine Crossbody-Tasche hat einen extralangen Schultergurt, der quer über der Brust getragen wird. Das verleiht der Tasche besonders sicheren Sitz. Wirklich praktisch sind Crossbodies beim Fahrradfahren und wenn du dich häufig in größeren Menschenmengen bewegst. Crossbodies sind direkt von Kuriertaschen inspiriert und passen zu einem sportlichen Outfit.

Schultertaschen-Rucksack-Hybride

Ganz besonders pfiffig sind jene Handtaschen, die du wahlweise über der Schulter oder als Rucksack tragen kannst. Manchmal lässt sich der Schultergurt mittels Reißverschluss in zwei etwas schmalere Rucksack-Gurte teilen. Damit genießt du maximale Flexibilität in der Tragweise.

Welche Umhängetasche passt zu mir?

Am besten orientierst du dich an deinem Kleidungsstil. Wenn du dich gerne leger stylst, könnten sportliche Schultertaschen von adidas oder Eastpack, lässige Umhängetaschen in moderner Beutelform oder coole Mehrzwecktaschen, die als Schultertasche und Rucksack einsetzbar sind, interessant für dich sein. Damen, die den Retrostyle lieben, entscheiden sich gerne für coole Fransenbeutel oder kleinere Handtaschen im Fransenlook. Elegante Fashionistas mögen oft zurückhaltende Leder-Umhängetaschen in klassischem Schwarz mit Zierelementen oder Pailettenbesatz. Du stehst auf kantige Rockerlooks? Wie wäre es mit coolen Nietentaschen, Leo-Designs und Metallschließen? Wer romantisch-verspielte Details mag, der freut sich über farbenfrohe Taschen mit bunten oder floralen Musterprints. Mit ihrer Umhängetaschen können Frauen sich ausdrücken und ihren Style zeigen.

Wie trägt man Umhängetaschen am besten?

Das kommt ganz auf das Modell an. Sportliche Varianten wirken mit quer über der Brust getragenem Gurt lässig und cool, über einer Schulter getragene Henkeltaschen strahlen femininen Charme aus. Bei vielen Taschen kannst du dank unterschiedlicher Henkel je nach Situation wählen, ob du sie umhängst oder lieber in der Hand trägst.

Wo liegen die Vorteile von kleinen Modellen?

Je kleiner die Umhängetasche, desto weniger kannst und musst du mitschleppen. Dein Rücken wird darüber sehr erfreut sein. Zudem steht bei kleinen Modellen deine Kleidung im Vordergrund, was besonders bei schicker Abendkleidung ein wunderbarer Nebeneffekt kleiner Taschen ist. Hier passt nur das Nötigste hinein und du musst nicht lang nach Schlüssel, Lippenstift und Co. suchen.

So pflegst du deine Damen-Umhängetasche

Üblicherweise sind Damen-Umhängetaschen aus Leder gefertigt. Um Echtleder lange schön zu halten, solltest du deiner Handtasche regelmäßig eine Lederpflege gönnen. Bevor du mit der Tasche ins Freie gehst, kannst du sie mit einem Imprägnierspray von Feuchtigkeit schützen. So macht auch Regen den Handtaschen nichts aus. Für Veloursleder-Taschen gibt es Spezialbürsten, mit denen du Staub und Schmutz einfach ausstreichst. Eine Damen-Umhängetasche aus Stoff bekommst du per Handwäsche und Feinwaschmittel wieder rein – beachte hierzu die Herstellerangaben. Für Synthetikmaterial reicht es aus, mit einem nebelfeuchten Tuch Schmutz abzuwischen und abzutrocknen.

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern