Dresscode Casual
Dresscode Casual
Unkomplizierte LOOKS für jeden ANLASS
Dresscode Casual - bedeutet das, wir können einfach unsere Freizeitkleidung tragen? Nicht unbedingt! Abhängig vom Anlass gibt es feine Nuancen, die es auch bei legerer Kleidung zu beachten gilt. Wir erklären euch, auf was ihr beim »Dresscode Casual« achten müsst und zeigen euch außerdem locker lässige Looks zum Nachstylen.
Was bedeutet Casual?

„Casual“ stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "leger" oder "lässig". Der Begriff umschreibt eine lockere und informelle Kleiderordnung. Casual wird gerne als Synonym für die gehobene Freizeitgarderobe verwendet, hat aber nichts mit ungepflegter oder schlampiger Kleidung zu tun. Der Casual-Dresscode ist zwar zwanglos, jedoch stets ordentlich und gepflegt. Abhängig vom Anlass gibt es bei legerer Kleidung unterschiedliche Regeln. Was auf dem Geburtstag der besten Freundin als casual gilt, ist nicht unbedingt für den Casual Friday im Büro geeignet.

Casual Wear - sportlich legere Alltagslooks

Perfekt für Alltag und zwanglose Anlässe! Bei Casual Wear greifen wir am liebsten zu einfachen Freizeitkleidern, lockeren Jeans oder Midiröcken und kombinieren sie mit einem schlichten Shirt, einer Strickjacke oder einem Kapuzenpullover. Bei Röcken und High-Waist-Jeans das Oberteil locker vorn in den Bund stecken, das macht den Look im Handumdrehen schicker. In puncto Accessoires greifen wir zu unaufgeregten Schuhen, klassischen Gürteln und filigranem Schmuck. Auffällige Accessoires oder Statement-Schmuck passen dagegen weniger zu Casual Wear.

Outfitideen für den Casual Look
Locker-lässig mit Jeans und Flats
Cleaner Look mit Midirock und Basicshirt
Weiße Shirts
Umhängetasche
Röcke
Ballerinas
Sportliches Outfit mit Streifenkleid und Sneaker
Smart Casual - lässig elegante Looks
Dresscode Smart Casual

Die etwas schickere Variante des Casual Look nennt sich Smart Casual, wobei das „Smart“ für ordentlich steht. Der Kleiderstil ist eine Mischung aus elegant und lässig. Ziel ist es, weder underdressed noch zu formell zu wirken. Farben und Muster sollten beim Smart Casual nicht zu knallig gewählt sein. Jeans sind erlaubt, greift jedoch besser zu dunklen Modellen ohne Waschung oder Destroyed-Effekte. Oberteile dürfen leger sein: Schlichte Pullover aus hochwertigen Materialien, fließende Blusen oder auch Blazer über Oversized-Shirts bieten sich für einen Smart-Casual-Look an.

Alles Wissenswerte rund um die Regeln des Smart Casual Dresscodes sowie Outfitideen zum Nachstylen findet ihr in unserem ausführlichen Ratgeber:

Business Casual - legere Bürooutfits
Dresscode Business Casual

Während Smart Casual eine allgemein schickere Variante des Casual Looks beschreibt, bezieht sich Business Casual eindeutig auf das berufliche Umfeld. Der Dresscode beschreibt die Kleider­ordnung für einen informellen Bürolook und ist eine Mischung aus klassischer Business­mode und legeren Kleidungs­stücken. Statt einem Kostüm mit Bluse tragen wir beim Business-Casual-Look beispielsweise einen Bleistift­rock mit Shirt oder engem Rollkragenpullover. Und auch trendigere Teile wie Culotte oder Paper­baghosen sind in Kombination mit hochwertigen Ober­teilen erlaubt. Wichtig: Beim Business Casual sollte die Länge von Röcken und Kleidern mindestens knie­umspielend sein.

Mehr Infos zum Thema Business Casual Dresscode, die Keypieces sowie Outfit­inspirationen gibt es in unserem detaillierten Guide.

Dresscodes für Frauen
Dresscodes für Frauen
Alles zum Thema Kleiderordnung