Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Strampler, Body und Co.: Mit einer Baby Erstausstattung hast du ein Set mit mehreren Kleidungsstücken, sodass dein Kind nach der Geburt bestens geschützt und eingekleidet ist. Erfahre in unserem Ratgeber mehr dazu!


Ratgeber Baby Erstausstattung

Babykleidung für den Start ins Leben

Das Babyzimmer ist eingerichtet, die Tasche fürs Krankenhaus ist gepackt und auf dem Wickeltisch stapeln sich schon die Windeln. Während der Geburtstermin immer näher rückt, gehst du aufgeregt die letzten Vorbereitungen durch. Damit dein Baby mit Kleidung versorgt ist, entscheidest du dich für eine Baby Erstausstattung. Hier hast du ein praktisches Paket mit Stramplern, Bodys, Leggings und kleinen Söckchen. Auch wenn sich die Wäsche mal stapelt, bist du mit ausreichend Kleidungsstücken zum Wechseln versorgt und die einzelnen Teile lassen sich untereinander prima kombinieren. Was Baby Erstausstattung ausmacht und welche Sets zur Auswahl stehen, erfährst du hier:

Praktisch und Verspielt: Kleiderpakete für dein Baby

Mit einer Baby Erstausstattung hast du die passenden Kleidungsstücke für deinen kleinen Schützling zusammen in einem Set und bist gut vorbereitet, wenn dein Kind auf die Welt kommt. Die Grundausstattung an Basics ist optisch aufeinander abgestimmt und in vielen Farben und verspielten Designs erhältlich. Weiche Baumwollqualitäten oder andere Naturmaterialien sind dabei nicht nur angenehm auf der Haut deines Babys, sondern auch leicht zu reinigen.

Entscheide dich beispielweise für ein Erstausstattungspaket mit bis zu 42 Teilen aus Unter- und Oberbekleidung, sowie passenden Accessoires, damit du ausreichend Wechselkleidung zur Verfügung hast. Wenn du die Baby Ausstattung lediglich um bestimmte Kleidungsstücke ergänzen möchtest, ist hingegen ein zweiteiliges Set besonders praktisch. Als Standardgröße für neugeborene Babys wird meist ein Richtwert von 56 empfohlen. Die Kleidergrößen richten sich hierbei nach der Körperlänge des Babys. So ist 50 auch für kleine Neugeborene passend.

Tipp: Da sich die Größe deines Babys vor der Geburt schwer einschätzen lässt und es auch schnell wächst, sobald es auf der Welt ist, empfiehlt es sich ein Set gleich in mehreren Größen zu kaufen.

Strampler, Body und Co.: Welche Kleidungsstücke dürfen nicht fehlen?

In deinem Schrank hängt eine große Auswahl an Jeans, Pullovern und Co. Aber was braucht eigentlich dein Baby, sobald es auf der Welt ist? Damit auch der Kleiderschrank deines Kindes gut bestückt ist, findest du hier eine Übersicht der verschiedenen Teile.

Bodies, Strampler und Schlafanzüge

Besonders wichtig in den Anfangsmonaten ist eine gute Ausstattung an Bodys und Stramplern. Ein Body dient dabei als Unterbekleidung und wird über die Windel angezogen. Strampler bestehen meist aus dickerem Stoff und halten dein Baby über dem Body schön warm. Mit diesem Kleidungsstück hast du gleich Hose, Oberteil und Socken in Einem. Schlafanzüge sind wie ein Strampler geschnitten, haben jedoch oftmals einen langen Arm, um dein Baby in der Nacht warm zu halten.

Setze auf praktische Wickelbodys oder -schlafanzüge, die nicht über den Kopf gezogen werden müssen, was Neugeborene insbesondere in den ersten Monaten als unangenehm empfinden. Dank Druckknöpfen oder Schleifen kannst du dein Baby zudem schneller wickeln und es kann sich langsam an das regelmäßige Umziehen gewöhnen.

Shirts, Jacken und Leggings

Als Alternative zum Strampler kannst du auch auf Leggings setzen. Diese können vor allem im Sommer eine luftige Alternative zum hochgeschlossenen Strampler sein. Möchtest du zusätzlich zum Body dein Baby noch mit einem Oberteil ausstatten, kommen Shirts aus Baumwolle zum Einsatz. Jäckchen mit Kapuze aus Baumwolleoder Wolle halten zusätzlich warm und kommen beim ersten Ausflug zum Einsatz.

Mützen, Söckchen und Co.

Um deinen kleinen Schatz gut vor Kälte oder Sonne zu schützen, darf ein Mützchen nicht fehlen. Gestrickte oder gewebte Qualitäten aus hautfreundlichen Stoffen sind hier ideal. Auch bei den Söckchen solltest du auf natürliche Materialien achten. Baumwolle ist angenehm weich und leicht, Wolle hingegen hält besonders in der kalten Jahreszeit schön warm. Ein Halstuch kann zudem sehr praktisch sein, wenn beim Trinken oder Spucken mal etwas danebengeht.

Winter oder Sommer: Hierauf solltest du bei der Kleidung achten

Je nachdem ob die Geburt deines Babys für den Sommer oder Winter ausgerechnet ist, solltest du die Kleidung der Baby Erstausstattung dementsprechend anpassen. Schau hier, welche Unterschiede es gibt.

Luftig und bequem im Sommer

Eine große Auswahl an Kurzarmbodys eignet sich gut, wenn dein Baby im Sommer auf die Welt kommt. Bei warmen Temperaturen kannst du das Outfit deines Kindes noch mit einer Leggings und ein paar leichten Baumwollsöckchen ergänzen. Falls es doch mal kühler wird, kommen zusätzlich noch leichte Shirts oder eine Strickjacke zum Einsatz. Auch eine kleine Auswahl an feinen Stramplern eignet sich prima für die kühleren Tage im Sommer. Ein Sonnenhut oder eine Mütze schützen den Kopf.

Warm und gut geschützt im Winter

Im Winter achtest du darauf, dass es dein Baby stets schön warm hat. Dickere Baumwollstoffe oder Wollqualitäten sind hier eine gute Wahl. Lege dir am besten eine große Auswahl an Bodys und Stramplern mit langem Arm zu. Damit Babys ihre Temperatur halten können, empfiehlt sich auch das Tragen einer warmen Strumpfhose. Auch eine warme Jacke, dicke Wollsöckchen und eine Kopfbedeckung gehören im Winter dazu.

Tipp: Bodys aus einer Woll-Seiden-Mischung kühlen im Sommer und halten im Winter schön warm. Sie können daher das ganze Jahr gut genutzt werden.

Pflege-Tipps: Babykleidung einfach reinigen

Babykleidung besteht meist aus Baumwolle und ist daher recht pflegeleicht und robust. Schließlich müssen die kleinen Strampler so einiges aushalten. Um die Kleidungsstücke schnell wieder sauber und rein zu bekommen, helfen dir unsere Pflege-Tipps.

  • Wirf vorab einen Blick auf das Pflegeetikett, um zu erfahren bei welcher Temperatur das Kleidungsstück am besten gewaschen werden sollte.
  • Schließe alle Knöpfe und Reißverschlüsse, damit die feinen Fasern während der Wäsche nicht beschädigt werden.
  • Hartnäckige Flecken kannst du vorab mit Kern- oder Gallseife behandeln. Eiweißhaltige Flecken, wie Muttermilch, lassen sich bei kaltem oder lauwarmen Wasser besser entfernen, als bei der Vorbehandlung mit heißem Wasser.
  • Die meisten Kleidungsstücke für Babys werden bei 40° C im Schonwaschgang und einem Vollwaschmittel schnell wieder sauber. Bei farbigen Kleidungsstücken verwendest du am besten ein Colorwaschmittel.
  • Anstelle von Weichspüler solltest du lieber einen Schuss Essig zur Wäsche geben. Dieser macht die Kleidungsstücke genauso weich, ist aber milder und hautfreundlicher.

Fazit: Einen guten Start ins Leben mit der Baby Erstausstattung

Um dir den Kauf von Baby Kleidung zu erleichtern, entscheidest du dich für ein Erstaustattungspaket mit mehreren Kleidungsstücken. Die wichtigsten Infos findest du hier noch mal kurz und knapp zusammengefasst:

  • Mit mehrteiligen Ausstattungspaketen hast du verschiedene Kleidungsstücke, die aufeinander abgestimmt sind. Zweiteilige Sets mit den gleichen Teilen sind praktisch, um mehr Kleidungsstücke zum Wechseln bereit zu haben.
  • Eine große Auswahl an Bodys und Stramplern dient deinem Baby als Grundausstattung der ersten Kleidungsstücke. Modelle mit Druckknöpfen erleichtern das Umziehen beim Windeln wechseln.
  • Mit Shirts, Leggings und einer Jacke ergänzt du die Kleidungsstücke deines Babys. In Sachen Accessoires solltest du dich für weiche Söckchen und eine Baumwollmütze entscheiden.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!