Treffer für kleider-fur-hochzeitsgaste
Es fehlt:
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Seite
1

Kleider für Hochzeitsgäste

Die passenden Kleider für Hochzeitsgäste kaufen – mit diesem Ratgeber schafft das jeder! Es ist deine erste Hochzeit und du weißt noch überhaupt nicht, worauf es dabei ankommt? Mit unseren Tipps wählst du die perfekten Kleider aus. Hier erfährst du alles zu Farben, Dresscodes und Hochzeits-Mottos.

Seite
1
Dein Kommentar zur Suche

Hilf uns unsere Suche zu verbessern. Klicke auf Lob oder Kritik und teile uns deine Meinung mit.

Konkrete Fragen?

Falls du konkrete Fragen hast und eine Antwort von uns wünscht, wende dich bitte an unsere Kundenbetreuung.


Kaufberatung: Kleider für Hochzeitsgäste

Nicht nur die Braut und der Bräutigam stehen vor der wichtigen Aufgabe, passende Kleider für ihre Hochzeit zu finden. Auch die Hochzeitsgäste möchten eine Bereicherung für das Fest sein und suchen Kleidung, die dem Anlass angemessen ist. Sobald die Einladung zur Hochzeit eingetroffen ist, geht es sofort ans Shoppen. Dabei ist die Auswahl von passenden Kleidungsstücken ein Kinderspiel, wenn du die wichtigsten Kriterien genau kennst. Der Ratgeber verschafft dir schnelle Orientierung, damit du jetzt gleich deine passenden Kleider für die anstehende Hochzeit bestellen kannst.

Darauf kommt es bei Hochzeitskleidung für Gäste an

Die Mode für Hochzeitsgäste präsentiert sich als besonders vielfältig und steht dem Angebot an Kleidung für Braut und Bräutigam in nichts nach. Für jede Jahreszeit und für jedes Motto machen die Hersteller von Hochzeitsmode die passenden Angebote. Entscheidend ist es, dass die ausgewählten Kleider für Hochzeitsgäste zum jeweiligen Dresscode passen. Dabei gilt es, Dresscodes wie zum Beispiel

  • Black Tie
  • White Tie
  • Cutaway

zu unterscheiden. Doch worin liegen hier die Unterschiede?

Black Tie: Black Tie ist in der Regel die Dresscodevorgabe für die Abendveranstaltung. Zu allem, was nach 18 Uhr anfängt, kann Black Tie getragen werden. Der Smoking hinterlässt immer einen guten Eindruck und passt einfach zu jeder Art von Abendveranstaltung. Der Smoking wird auch als kleiner Gesellschaftsanzug bezeichnet. Kombiniert wird er mit einer schwarzen Fliege und optional einer Weste. Für das Schuhwerk sind schwarze Halbschuhe angebracht. Die Schuhe sollten mit einer eher dünnen Ledersohle ausgestattet sein. Der Smoking kann mit einem Kummerbund getragen werden. Das gilt jedoch nicht, wenn der Smoking zweireihig ist. Für Damen ist bei diesem Dresscode das hübsche Cocktailkleid eigentlich immer eine passende Wahl.

White Tie: White Tie ist der Dresscode für den großen Gesellschaftsanzug. Hier wird ein schwarzer Frack mit einer weißen Weste sowie einer ebenfalls weißen Fliege vorausgesetzt. Ebenso wie Black Tie wird White Tie am Abend getragen. Auf einen Gürtel solltest du verzichten, ebenso wie auf eine Armbanduhr. Damen entscheiden sich bei diesem Dresscode für ein langes Abendkleid wie zum Beispiel ein Chiffon-Ballkleid mit V-Ausschnitt. Achte aber darauf, dass du die Eleganz der Braut nicht übertriffst. Schließlich möchtest du ihr nicht die Schau stehlen.

Cutaway: Der Dresscode Cutaway wird vor allem für Veranstaltungen am Tag bis etwa 17 Uhr vorgegeben und ist der förmlichste Tagesanzug. Die Ecken des Gehrocks sind abgeschnitten, kombiniert wird das Kleidungsstück mit einer schwarz-grau gestreiften Hose. Es handelt sich hierbei um das Gegenstück zum Frack. Da der Cutaway am Tag getragen wird, ist auch vom Morning Coat die Rede. Sehr gut passt zu diesem Dresscode eine Krawatte in der Farbe Silbergrau. Die Frauen entscheiden sich hier für ein Kostüm oder einen Hosenanzug. Wiederum gilt, dass das Outfit nicht auffälliger als das der Braut erscheinen sollte.

Vorsicht ist geboten bei der Auswahl der Farbe. Der Cutaway wird in Deutschland ausschließlich zu Beisetzungen in der Farbe Schwarz getragen. Diese Farbe solltest du auf keinen Fall für die Hochzeit wählen. Grundsätzlich muss bei diesem Dresscode auf eine individuelle Note nicht verzichtet werden.

Welche Farben sind für Kleider für Hochzeitsgäste angemessen?

Wenn du auf der Suche nach passender Mode für Hochzeitsgäste bist, möchtest du dich vielleicht erst einmal auf eine bestimmte Farbe festlegen. Hier sind jedoch einige Einschränkungen zu beachten. Die Gäste einer Hochzeit sind bei der Farbauswahl nämlich nicht ganz frei.

Grundsätzlich gilt: Die Farbe Weiß bleibt der Braut vorbehalten. Nur die Braut darf bei der Hochzeit Kleider in dieser Farbe wählen. Wenn du trotzdem ein helles Kleid tragen möchtest, sind beispielsweise Cremefarben eine sehr gute Alternative. Ein ins Rötliche, Gelbliche oder Gräuliche gehendes Weiß ist also durchaus vertretbar. So findest du passende Kleider für Hochzeitsgäste und fällst auf der Veranstaltung nicht aus der Rolle.

Von der Regel, dass nur die Braut Weiß trägt, gibt es einige Ausnahmen. Dazu gehört zum Beispiel, dass Accessoires auch bei den Gästen durchaus in der Farbe Weiß gehalten sein dürfen. So kannst du zum Beispiel eine Handtasche oder sogar Schuhe in Weiß tragen.

Vorsicht bei der Farbe Schwarz: Schwarz gilt in unseren Breitengraden allgemein als Trauerfarbe und passt daher nicht zu dem Anlass einer Hochzeit. Auch hier gilt es jedoch, einige Details zu beachten. Während die Farbe Schwarz am Tag eher unangebracht ist, sieht das bei der Fortführung der Hochzeit am Abend bereits ganz anders aus. Ein schwarzer Smoking zum Beispiel ist hier angemessen. Hier lohnt es sich oder ist es sogar unumgänglich, passende Kleider für den Tag und für den Abend einzukaufen.

Das ist bei Motto-Hochzeiten zu beachten

Heute ist es nicht unüblich, dass eine Hochzeit unter ein bestimmtes Motto gestellt wird. Du solltest dann natürlich eine zum Motto passende Hochzeitsbekleidung für dich als Gast finden. Damit dir die Entscheidung leichter fällt, findest du hier einen Überblick über denkbare Mottos für eine Hochzeit und welche Hochzeitsgäste-Kleider dazu passen könnten:

  • Vintage-Hochzeit: Petticoats und Oldtimer sind typisch für die Vintage-Hochzeit. Bei der Auswahl passender Hochzeitskleider kannst du dich am Bekleidungsstil der 1950er- und 1960er-Jahre orientieren, doch auch die 1920er-Jahre sind hier relevant. Fransen, Maschen und Hüte sowie alles Nostalgische sind bei diesem Motto gefragt. Zielt die Motto-Vorgabe eher auf die glamourösen 1920er-Jahre ab, ist das Charleston-Kleid eine gute Wahl. Diese Kleider für Hochzeitsgäste erinnern an Cocktailkleider und sind mit Perlenstickereien versehen. Viel Spitze mit Pailletten ist hier ebenfalls zu finden. Das Petticoatkleid gehört in die 1950er-Jahre und das kurze Boho-Hängerkleid passt zu Vintage-Hochzeiten, bei denen dem Brautpaar die 1960er-Jahre vorschweben. Bunte Farbkombinationen und Blockstreifen sowie geometrische Muster sind hier typisch.
  • Maritime Hochzeit: Bei diesem Motto sind alle Kleider erlaubt, die an Strand und Meer erinnern oder dazu passen. Solche Hochzeiten finden zum Beispiel in einer Strandbar statt. Hier gilt es, vor allem luftige und leichte Kleider auszuwählen. Grundsätzlich ist dieses Motto nicht ganz so streng, die Hochzeitsgäste dürfen durchaus etwas legerer gekleidet sein. Zu den vorherrschenden Farben gehören Blau, Rot und Weiß.
  • Boho-Hochzeit: Die Boho- oder Hippie-Hochzeit kombiniert typische Elemente wie etwa Blumenkränze und Sandalen. Der Stil ist eher schlicht und an den 1970er-Jahren orientiert. Diese Hochzeiten finden draußen statt, das Brautkleid fällt etwas schlichter aus und ist mit Spitzenapplikationen versehen. Blumen, Federn und Perlen passen gut zum Motto. Zudem sind Naturelemente gefragt. Bei diesem Motto ist es sogar erlaubt, sich selbst Kleidung zu basteln. Die Hochzeitsgäste bringen sich stärker kreativ ein.
  • Traditionelle Hochzeit: Dieses Motto wird gewählt, wenn die Kleidung heimatverbunden und bodenständig sein soll. Eine solche Hochzeit kann zum Beispiel auf dem Land gefeiert werden oder in einer Berghütte. Ein Trachtenkleid ist hier in jedem Fall eine sehr gute Wahl. Hemd und Lederhose sind geeignet für die männlichen Hochzeitsgäste, die weiblichen Gäste können in einem Dirndl erscheinen. Hier müssen unbedingt regionale Unterschiede berücksichtigt werden. Eine traditionelle Hochzeit in Norddeutschland wird sich von einer Hochzeit in Bayern deutlich unterscheiden.

Checkliste: Die passende Mode für Hochzeitsgäste finden

Du hast bereits ein Kleid im Blick, das du dir gut für die Hochzeit vorstellen könntest? Anhand der Checkliste findest du heraus, ob deine Kleider für Hochzeitsgäste tatsächlich allen Ansprüchen genügen:

  • Ist ein Dresscode für die Hochzeit vorgegeben?
  • Welche Dresscodes sind für den Tag und den Abend vorgesehen?
  • Passt die Farbe des Kleidungsstücks zu einer Hochzeit? Die Farbe Weiß ist der Braut vorbehalten.
  • Findest die Hochzeitsveranstaltung draußen oder drinnen statt?
  • Was ziehen die Braut und der Bräutigam an? Die Hochzeitsgäste haben sich hier etwas zurückzunehmen.
  • Passen meine Kleider zum vorgegebenen Motto?
  • Möchte ich meine Kleidung auf die Kleidung der anderen Hochzeitsgäste abstimmen?
  • Besitze ich die passenden Schuhe zu meinem gewählten Kleid, Kostüm oder Anzug?