Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Herren-Trekkingjacken

Herren-Trekkingjacken sind treue Outdoor-Begleiter bei jeder Wetterlage. Wir verraten dir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Soll ich mich für eine wasserabweisende oder wasserdichte Jacke entscheiden?

Das kommt auf die Umgebungsbedingungen und den Zweck an, für den du die Trekkingjacke tragen möchtenst. Die Wasserdichte einer Jacke geht nämlich zu Lasten der Atmungsaktivität: Bei warmen Temperaturen und starker körperlicher Anstrengung ist eine wasserdichte Jacke daher schnell zu warm, da nicht genug warme Luft bzw. Wasserdampf nach außen gelangt. Anders wasserabweisende Jacken. Sie sind für Sportler in der warmen Jahreszeit meist angenehmer, da diese Modelle eine bessere Luftzirkulation gewährleisten.

Was gibt es bei den Verschlüssen zu beachten?

Grundsätzlich müssen sich bewegliche Jackenelemente wie Reißverschlüsse, Gummis, Zipper und Knöpfe leicht öffnen und bedienen lassen. Und das auch in Extremsituationen wie bei starkem Regen oder Minustemperaturen, ggf. auch mit Handschuhen. Die Reißverschlüsse sollten dabei mit einer Stoffabdeckung geschützt sein, um das Eindringen von Kälte und Feuchtigkeit zu verhindern.

Sind Verstärkungen in der Jacke notwendig?

Durchaus, denn Verstärkungen sprechen für Qualität. Gerade die Schulterpartie und der Unterarmbereich sind bei Trekkingtouren sehr hohen Belastungsfaktoren ausgesetzt. Achte also darauf, dass genau an diesen Stellen der Stoff doppelt gelegt oder verstärkt ist. Nur dann kannst du nämlich sicher sein, dass das Material der Jacke tatsächlich den hohen Anforderungen genügt.

Welche Dinge gibt es bei der Passform zu berücksichtigen?

Natürlich gehört auch die Passform einer Trekkingjacke zu den wichtigsten Kaufkriterien. Die Trekkingjacke sollte nicht zu eng am Körper anliegen, so dass du ohne Schwierigkeiten noch einen Pullover oder Hoodie darunter tragen kannst, ohne Bewegungsfreiheit einzubüßen. Andererseits sollte die Jacke auch nicht zu weit ausfallen, sonst entstehen ungünstige Hohlräume, die zu viel Wärme entweichen lassen. Besser ist es, wenn die Jacke an Hals, Ärmeln und Bund eng abschließt, ohne einzuschneiden.

Woher weiß ich, dass eine Trekkingjacke absolut wasserdicht ist?

Wie wasserdicht eine Funktionsjacke wirklich ist, entscheidet sich anhand von zwei Faktoren: der Wassersäule und den Nähten. Denn eine hohe Wassersäule allein reicht nicht aus, um den Träger vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen. Viel mehr braucht es daneben auch verschweißte Nähte und Reißverschlüsse, sodass auch dort kein Wasser durchsickern kann. Ist beides gegeben, hast du eine wasserdichte Trekkingjacke gefunden.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!