Pullover
853 Artikel
Ansicht wechseln
Ansicht
Sortieren nach
Sortieren
Sortieren
Artikel pro Seite
Seite
Seite
1

Herren Pullover

Viele Modelle sind aus reiner Baumwolle oder im Wollmix gearbeitet und sorgen mit schmaler Passform und Bündchen aus Rippstrick für optimalen Komfort. Eingestrickte Muster, Stickereien und Knopfleiste am Ausschnitt zeigen Hingucker im dezenten Stil. Pullover & Troyer in Karo- oder Streifenoptik bringen frischen Wind in die heimische Kollektion.

Für den Lagenlook sind Herren Pullunder die Lösung. Mit ihrem körpernahen Schnitt eignen sich die Pullover gut zum Tragen über langärmligen Oberteilen. Rautenstrick und Kontrastringel an Bund und Säumen verleihen den Modellen attraktive Akzente. Bei Hemden setzt der V-Ausschnitt den Kragen schön in Szene. Tragefreundlich bei schlechten Wetterbedingungen zeigen sich Rollkragenpullover. Dank Wollqualität und formstabilen Bündchen bieten die Pullover ein bequemes Tragegefühl. Der namengebende Kragen schützt besonders die empfindliche Halspartie.

Pullover-Special mit verschiedenen Farben

Muster und Multicolor bringen im Sommer 2017 frischen Wind in das heimische Sortiment. Einige Modelle aus dem Pullover Special zeigen sich klassisch gestreift, andere setzen auf etwas breitere Blockstreifen oder Karos. Dabei kommen gedeckte Töne ebenso zum Einsatz wie Neonfarben. Sommerlich wird es mit floralen Prints oder Pullovern aus grobmaschigem Strick. Durch die leicht durchlässige Optik eignen sich solche Stücke ideal auch zum Kombinieren mit T-Shirts oder Tops.

Zum Pullover-Special gehören auch Basic in mehreren Variationen: Körpernah geschnitten und mit typischem Rundhals lassen sich die Stücke zu Jeans von der Slim Fit bis zur Boot Cut tragen. Zierknöpfe und Stickereien, Knopfleisten sowie Brusttaschen und Rollsaum bieten passende Hingucker im dezenten Stil. Elegant zeigt sich das Pullover-Special mit Modellen aus weicher Viskose oder Kaschmir. An ganz kalten Tagen sorgen kuschelige Rollkragen für eine warme, geschützte Halspartie.

Weitere Informationen:

Modelle: Strickpullover, Sweatshirt, V-Pullover (V-Neck), Troyer, Rollkragenpullover, Pullunder, Kapuzenpullover (Hoodie), Kaschmir-Pullover, Wollpullover, Merino-Pullover, Rundhalspullover, Fleecepullover, Polopullover

Top-Marken: Lacoste, Adidas, Tom Tailor, Olymp, S. Olive, Quicksilver, Billabong, Puma, Levis, John Devin, Arizona, Colins, Emilio Adani, Grey Connection, Hilfiger Denim, Kappa, Mustang, Maui Wowie Herren

Farbe: Grau, Blau, Schwarz, Rot, Weiß, Beige, Grün.

Dazu passen: Jeans, T-Shirt, Chinohose, Hemd, Jacke, Schuhe, Boots, Stiefel, Gürtel, Accessoires.

Seite
Seite
1
Ähnliche Artikel in unserem Sortiment

Herrenpullover

Wenn die Tage kälter werden, bieten Pullover für Herren ansprechende und zugleich zweckmäßige Partner für Alltag und Freizeit. Im Onlineshop auf baur.de gibt es viele Herren Pullover & Troyer in den verschiedenen Größen zu entdecken. Zum Sortiment zählen klassische Modelle zum Reinschlüpfen ebenso wie Troyer und Westen.

Welche Arten von Herrenpullovern gibt es?

Pullover für Herren gibt es in unterschiedlichen Modellen. Ein Basic-Artikel in der Herrenbekleidung ist der Herrenpullover mit Rundhals-Ausschnitt. Er lässt sich sowohl mit als auch ohne Hemd tragen. Der Herrenpullover mit V-Ausschnitt gehört ebenfalls zu den Klassikern der Herrenmode: Auch er lässt sich wunderbar mit einem Hemd kombinieren, macht aber auch solo eine gute Figur. Rollkragenpullover für Herren sind ein Mittelding zwischen Förmlichkeit und Lässigkeit. Zusammen mit einem Sakko oder Anzug ist der Rollkragenpullover ein echter Blickfang. Zu guter Letzt ist noch der Herrenpullunder zu nennen. Stets wird er über einem Hemd oder Shirt getragen und verleiht seinem Träger ein gepflegtes Erscheinungsbild.

Wie erkenne ich eine gute Passform bei Herrenpullovern?

Um die Passform eines Herrenpullovers zu bestimmen, ist es wichtig, auf einzelne Details zu achten. Der Kragen bzw. Halsausschnitt des Pullovers muss rundherum flach aufliegen und komfortabel sein. Handelt es sich um einen Rollkragenpullover, dann sollte der Rollkragen nicht einengen, kratzen, sich beulen oder kräuseln. Im Schulterbereich ist darauf zu achten, dass die Schulternähte flach anliegen und nicht beulen. Wobei die Naht ca. bis zum Abschluss des Schlüsselbeines reichen sollte - ist sie zu lang, passt der Pullover nicht. Der Saum des Herrenpullovers sollte trotz dehnen immer wieder in seine Ursprungsform zurückkehren. Ebenso unvorteilhaft ist ein zu enger Saum, der ständig nach oben rutscht.

Welche Art von Herrenpullover passt zu welcher Figur?

Ein Herrenpullover mit V-Ausschnitt schmeichelt jeder Figur. Kurze Hälse scheinen länger, runde Gesichter markanter und kleine Männer etwas größer. Und je tiefer die Diagonalen der V-Form gehen, umso vorteilhafter für das Erscheinungsbild. Anders ein Pullover mit Rundhals-Ausschnitt: Er verkürzt den Hals optisch. Männern mit Doppelkinn ist in jedem Fall von Rundhalspullovern abzuraten. Das gleiche gilt für Rollkragenpullover, die ein volles Gesicht oder einen kurzen Hals nicht unbedingt vorteilhaft betonen. Männern mit länglichen Gesichtern oder langen Hälsen steht ein Rollkragenpullover dagegen fantastisch - und er macht sie größer. Im Übrigen trägt auch die Ärmellänge dazu bei, die Figur optisch zu strecken. Die Ärmel sollten anliegen und sich zum Ende hin leicht verjüngen, aber nicht einengen. Die ärmellose Variante, nämlich der Herrenpullunder, kaschiert sogar den Bauch, wenn er über einem Hemd getragen wird.

Was ist der Unterschied zwischen einem Troyer und einem Pullover?

Klassische Pullover für Herren sind entweder mit Rollkragen, Rundhals- oder V-Ausschnitt ausgestattet. Das charakteristische Merkmal eines Troyers hingegen ist der hohe Stehkragen, welcher mit Knöpfen oder Reißverschlüssen geschlossen wird. Ursprünglich kommen Troyer für Herren aus der Seefahrt, ihr maritimer Look prägt die beliebten Kleidungsstücke noch immer. Doch längst sind die schicken Seemannspullover nicht mehr nur in maritimem Blau erhältlich. Wie klassische Herrenpullover auch gibt es sie in unterschiedlichen Designs und für jeden Geschmack. Während elegante Pullover für Herren auch für festliche Anlässe und Businessmeetings in Frage kommen, komplettieren Troyers den lässigen Freizeitlook. Sie bringen die Naturverbundenheit ihrer Träger zum Ausdruck und eignen sich prima für Outdooraktivitäten.

Wann passt der Pullover richtig?

Ob der Pullover richtig sitzt, können Sie ganz leicht selbst kontrollieren. Als Erstes die Länge: Bauchfreie Modelle sind - zum Glück - nicht en vogue. Ihr Pullover sollte bis auf die Hüfte reichen. Ist er länger, verkürzt er optisch Ihre Figur. Der Kragen schließt bequem ab, engt nicht ein und beult nicht aus. Die Nähte verlaufen gerade bis zum Schlüsselbein. Die Ärmel verlaufen gerade nach unten, die Nähte verdrehen sich dabei nicht, und der Pullover bietet genug Bewegungsfreiheit, ohne zu eng oder zu weit zu sein. Die Bündchen schmiegen sich ohne Druck an.

Welcher Halsausschnitt steht welchem Figurtyp?

Mit einem V-Ausschnitt kann keiner etwas falsch machen, er steht jedem Figurtyp. Ein kräftiger Oberkörper wird optisch etwas gestreckt, ein kurzer Hals bekommt mehr Länge, und kleine Männer erscheinen durch vertikale Details größer. Ein Rundhalsschnitt sieht über einem Hemd mit Button-Down-Kragen stilsicher aus. Er kann allerdings einen kurzen Hals noch kürzer erscheinen lassen. Achten Sie auch auf Ihre Gesichtsform, wenn Sie sich für einen Pullover entscheiden, und wählen Sie immer genau entgegengesetzt: Ein V-Ausschnitt lässt ein rundes Gesicht weniger rund erscheinen, ein Rundhalsausschnitt passt zu markanten Gesichtszügen am besten.

Welche Pullover stehen rundlichen Herren?

Mollige Herren greifen am besten zu Pullovern in zurückhaltenden Farbtönen. Achten Sie zudem darauf, dass Pullover und Hose nicht auf einer Linie enden. Der Pullover sollte den Bund der Jeans um einige Zentimeter überragen und locker sitzen. So kann auch ein kleiner Bauch verschwinden. Auf Pullover mit Querstreifen sollten Sie besser verzichten und stattdessen lieber Modelle mit Längsstreifen wählen. Verzichten Sie zudem auf groben dicken Strick, dieser kann optisch unnötig kräftiger machen. Brusttaschen und Applikationen im Brustbereich lenken von einer runden Körpermitte ab. V-Ausschnitte haben einen streckenden Effekt und lassen Sie optisch schlanker erscheinen.

Welche Strickmuster gibt es?

Strickpullover können im Norweger-Design, mit Zopfmuster, grobmaschig, mit Streifen oder aus changierenden Mischgeweben gefertigt sein. Zudem kann die Wolle unterschiedlich dick gewählt sein, sodass der Pullover eher fein oder etwas grober daherkommt.

Wie wasche ich einen Strickpullover?

Ob Kaschmir oder Wolle - Ihren Pullover sollten Sie sorgsam behandeln und mehr Aufmerksamkeit schenken als der übrigen Wäsche. Am besten waschen Sie den Pullover von Hand. Dann sollte das Wasser handwarm sein. Benutzen Sie Wollwaschmittel und kneten Sie den Pullover im Wasserbad leicht durch. Wringen Sie das gute Stück auf keinen Fall aus! Spülen Sie im kalten Wasser das Waschmittel aus und trocknen Sie den Pullover liegend auf einem Handtuch. Trockner, Kleiderbügel und hängende Trocknung sind tabu.