O'zapft is! Alles rund um's Oktoberfest.
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Trachtenmieder

Trachtencorsagen für Damen zaubern eine feminine Silhouette mit einem Hauch von Eleganz. Trachten-Corsagen und -Mieder für Damen haben eine lange Tradition. Ihren Ursprung haben sie wahrscheinlich im 16. Jahrhundert, als Korsetts den Frauenkörper noch formen sollten. Das Korsett wurde im Laufe der Zeit jedoch durch Mieder und Corsagen abgelöst. Der Grund liegt im Tragekomfort: Mieder und Corsagen formen den Körper nämlich nicht so stark wie ein Korsett, sitzen lockerer und sind nicht so steif. Moderne Mieder und Corsagen gibt es in vielen unterschiedlichen Modellen, die sich sogar mit herkömmlicher Alltagskleidung kombinieren lassen.

Was unterscheidet ein Trachtenmieder von einer Trachten Corsage?

Nichts, denn ein Mieder ist im Prinzip der Überbegriff für Corsagen und Korsetts - auch im Trachtenbereich. Corsagen und Mieder sind figurformende Bekleidungsstücke, die sich in bestimmten Ausführungen als Unterwäsche oder auch als Oberbekleidung in der Trachtenmode finden. Im BAUR Online Shop findest du Modelle in vielen Variationen.

Wodurch zeichnen sich Trachten Corsagen aus?

Trachtencorsagen werden in der Regel nicht geschnürt, sondern mit Häkchen geschlossen. Manche Modelle besitzen aber auch einen Reißverschluss zum leichteren Anziehen und Ausziehen. Eine Corsage hat den Zweck, den weiblichen Oberkörper zu stabilisieren und seine Formen leicht nachzuzeichnen.

Trachtenmieder haben den unschlagbaren Vorteil, der weiblichen Figur ein höchst feminines Erscheinungsbild zu verleihen. Diese raffinierten Kleidungsstücke verschmälern durch die enge Form und den besonderen Schnitt optisch die Taille. Außerdem sind sie mit einem weiten Ausschnitt versehen, der für ein schönes Dekolleté sorgt und den Busen hervorhebt. Damit aber nicht genug: Ein willkommener Nebeneffekt ist auch die leichte Modellierung der Hüftlinie, wodurch sich das eine oder andere Kilo kaschieren lässt.

Wie setzte ich ein Trachtenmieder besonders gut in Szene?

Ein Trachtenmieder lässt sich wunderbar durch eine filigrane Schmuckkette, ein buntes Trachtenband oder ein Charivari aufpeppen. Üblicherweise werden die schmückenden Ketten oder Bänder in Hüfthöhe angebracht, sie können aber auch als Eyecatcher am Ausschnitt fixiert werden. Wichtig ist hierbei, zu welcher Gelegenheit du die Trachten-Corsagen und Mieder tragen möchtest. Soll es damit aufs Oktoberfest gehen, dann sind Schmuckketten mit exklusivem Charakter wie beispielsweise Charivaris mit Strasssteinen ein Muss. Handelt es sich um ein Volksfest, genügt auch ein farbenfrohes Trachtenband.

Welche Größe brauche ich?

Da Trachten-Corsagen eng am Oberkörper sitzen, kann es je nach Ausführung vorkommen, dass du eine andere Größe benötigst als deine gewohnte Konfektionsgröße. Daher ist es sinnvoll, eine Corsage zunächst eine Nummer größer anzuprobieren. Anders verhält es sich bei den Einheitsgrößen XS, S, M usw.: Corsagen mit dieser Größenbezeichnung haben meist einen Anteil an elastischen Fasern und sind daher leicht dehnbar. Hier kannst du also zu deiner gewohnten Größe greifen.

Woran erkenne ich eine gute Passform?

Ein Trachten-Mieder verleiht dem Rumpf eine äußerst attraktive feminine Form. Um die Figur zu modellieren, muss es daher eng anliegen - aber nicht so eng, dass dir das Atmen darin schwerfällt. Wichtig ist, dass sich der Stoff angenehm anfühlt und die stützenden Stäbchen nicht unangenehm drücken.

Stylingtipps fürs Trachtenmieder

Wer im Trachtenmieder perfekt auftreten will, muss nicht viel dafür tun. Denn das feminine Kleidungsstück kann ganz nach persönlicher Vorliebe kombiniert werden. Egal ob Jeans, Rock, Shorts oder klassische Lederhose – ein Trachtenmieder passt zu jedem Beinkleid. Für darunter bietet sich natürlich eine schön ausgeschnittene Trachtenbluse an. Alltagstauglich wird das Mieder übrigens mit einer schlichten, weiten Bluse, einer Shorts und lässigen Sneakers oder Chucks.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!