Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Trachtenmode für Damen

Trachtenmode für Damen ist hip und wunderschön. Aber wusstest du, dass die Schleifenposition der Dirndlschürze eine tiefere Bedeutung hat, die du unbedingt kennen solltest? Erfahre hier alles über die begehrten Dirndl, Lederhosen und Trachtenblusen und lerne, welche Accessoires du am besten kombinierst, um ein perfektes Outfit zu kreieren.


Trachtenmode für Damen

Einzigartiger Look für Alltag und Party

Kaum ein Kleidungsstil hat in den letzten Jahren eine derartige Renaissance erlebt wie Trachtenmode für Damen. Denn Frauen lieben es, sich in ein weibliches Dirndl im klassischen Look oder eine modische Trachtenvariation zu kleiden. Feminin bestickte Lederhosen, Trachtenröcke oder Trachtenblusen sind schwer angesagt. Die Regeln zum perfekten Trachtenoutfit haben sich im Vergleich zu früher gelockert – dennoch gibt es ein paar Punkte, die du beachten solltest, um einen stilvollen Auftritt in Trachtenmode hinzulegen. Wir erklären dir, wie du perfekt kombinierst und an welchen Merkmalen man den wahren Trachtenprofi erkennen kann.

Das alles zählt zu Trachtenmode für Damen

Der legere Modezirkus macht es dir heutzutage leicht, Damen-Trachtenmode zu finden, die genau zu dir und deinen Vorstellungen passt – denn längst gibt es eine große Auswahl an Modellen, die nicht mehr nur den strengen Vorgaben des Brauchtums folgen. Neben dem traumhaft schönen Dirndl, das dich zur Trachtenprinzessin macht, kannst du auch filigran bestickte Lederhosen mit einem tollen Trachtenshirt kombinieren. Oder du setzt auf einen Trachtenrock und kombinierst mit einem Mieder oder einer Trachtenbluse. Dirndl oder Hose – eine schöne Trachtenjacke oder ein Trachtenponcho runden dein Trachtenoutfit ab.

Wichtig für ein gelungenes Trachtenensemble sind die Schuhe

Hier zeigen sich die wahren Fans und Kenner der Trachtenmode für Damen, denn die Schuhe verraten, ob die Trägerin wirklich Ahnung von Damen-Trachtenmode hat.

  • Trachtenpumps: Sie passen zum Dirndl genauso wie zur Lederhose und vermitteln Stilsicherheit und Souveränität im Umgang mit dem Trachtenthema. Trage entweder Pumps mit runder Spitze und Keilabsatz oder greife auf Spangenpumps zurück. Farblich bist du mit Schwarz und Braun gut aufgestellt. Diese Farbtöne bilden eine exzellente Basis für viele bunten Trachtenkombinationen. In den Farben Blau oder Rot werden deine Trachtenpumps zu tollen Hinguckern.
  • Trachtensneaker: Auf dem Münchner Oktoberfest hat sich schon vor Jahren ein neuer Trend am Trachtenschuhhimmel abgezeichnet. Die jungen Mädchen trugen zum Dirndl halbhohe Sneaker, wie zum Beispiel den Converse All Star. Von der Modewelt ist diese Idee begeistert aufgenommen worden und so findest du heute zahlreiche Modelle an knöchelhohen Turnschuhen, die mit tollen Trachtenmotiven bedruckt sind und somit perfekt die stylishe Trachtenmode für Damen ergänzen.
  • Trachtenstiefeletten: Vom Look ähneln sie einem Bergschuh, aber sie verfügen über einen kessen Absatz. Trachtenstiefel und -stiefeletten sind schwer angesagt. Sie passen zum Dirndl genauso wie zur Trachtenhose.
  • Ballerinas: Wenn du planst, den ganzen Tag auf den Beinen zu bleiben, sind flache Schuhe eine Alternative zu den schicken Absatzmodellen. Aufpassen musst du allerdings, wenn du ein Mini- oder kürzeres Midi-Dirndl anziehen möchtest. Hier wirken Schuhe mit einem kleinen Absatz von ca. 2 cm vorteilhafter.

Welche Dirndllängen gibt es?

Von kurz bis lang kannst du dein neues Dirndl in fast jeder beliebigen Rocklänge online kaufen. Wir verraten dir, wann du mit welcher Länge am besten beraten bist.

  • Die klassische Variante ist die Maxi-Länge. Der Rock misst etwa 85 cm und reicht bis zu den Knöcheln. Traditionelle Dirndl werden oft in dieser Variante angeboten. Wenn du sehr groß bist oder Trachtenmode für einen formelleren Anlass suchst, dann ist das Maxi-Dirndl die richtige Wahl.
  • Variabel ist die Midi-Länge. Hier misst der Rock ca. 70 cm und endet eine oder zwei Handbreit unter dem Knie. Du kannst Midi sowohl zu einer Trachtenhochzeit als auch beim Ausgehen tragen, es passt einfach immer. Gleichzeitig werden deine Waden perfekt betont, was du mit hohen Schuhen noch steigern kannst.
  • Neckisch und eher für jüngere Mädchen geeignet ist die kurze Mini-Dirndl-Variante. Mit nur 50 bis 60 cm Rocklänge zeigst du viel Bein und bist perfekt für einen heißen Tanz im Festzelt gekleidet.

Die tatsächlichen Längen richten sich übrigens nach den Größen der Dirndl und können auch variieren. Schau deshalb bei deiner Bestellung nicht nur nach den Begriffen Midi, Mini oder Maxi, sondern immer auch nach der angegebenen Länge.

Das solltest du über die Dirndlbluse wissen

Der Ausschnitt deiner Dirndlbluse muss zu der Kragenform deines Dirndls passen. Es gibt die Dirndlbluse für den Stehkragen genau wie für Trägerkleider. Beim Stehkragen wirkt eine Dirndlbluse mit einer edlen Schnalle am Hals als zusätzliche Zierart. Für ein Dirndl mit Trägern wählst du entweder eine Dirndlbluse mit Ärmeln und rundem Ausschnitt oder eine Dirndlbluse im Carmen-Stil.

Die klassische Dirndlbluse endet knapp unterhalb der Brust, das Dekolleté formt der Dirndl-BH. Farblich bist du mit einer Trachtenbluse in Weiß oder Schwarz gut beraten.

So solltest du deine Dirndlschleife binden

Wusstest du, dass die Position der Schleife der Dirndlschürze viel über seine Trägerin verrät? So kannst du Flirtbereitschaft mit einer auf links gebundenen Schleife zeigen, während die rechts gebundene Schleife Damen, die bereits liiert sind, vorbehalten ist. Eine Schleife nach vorne steht für zarte Jungfräulichkeit, und hinten gebunden tragen verwitwete Damen ihre Dirndlschürze oder zumeist auch die Kellnerinnen – einfach, weil es praktischer ist.

Checkliste: Mit diesen Accessoires kannst du Trachtenmode für Damen abrunden

  • Dirndltasche: Sie fasst alles, was du für den Abend brauchst, vom Lippenstift über den Schlüsselbund bis zum Geldbeutel. Oftmals sind die kleinen Umhängetäschchen aus Filz, Leder oder Stoff gefertigt und mit hübschen Stickereien versehen.
  • Charivari und Trachtenschmuck: Ob es die eng anliegende Halskette, die hübschen Ohrringe mit Blumenmotiv oder ein verspieltes Armband sind, Schmuck ist ein perfektes Accessoire, um Trachtenmode für Damen gut in Szene zu setzen. Beim Charivari handelt es sich um eine großgliedrige Kette, an die, ähnliche wie bei einem Bettelarmband, verschiedene Anhänger im Trachtenstil gehängt werden. Du trägst den Charivari an der Brust und bringst ihn in den vorderen Ösen deines Mieders ein.
  • Anstecktuch für den Herrn: Wenn dein Partner und du zusammen in Trachten unterwegs seid, dann kann er ein Tuch in der Farbe deines Dirndls in der Brusttasche seines Gilets tragen. So macht ihr eure Verbundenheit für alle sichtbar.
  • Kopfschmuck oder Trachtenhut: In den letzten Jahren sind als Ergänzung der Trachtenmode für Damen feine Haarbänder mit zierlichen Kunstblumen in Mode gekommen. Du trägst sie einfach über einer schönen Zopf- oder Hochsteckfrisur. Auch ein Trachtenhut in Grün, Rot oder Schwarz ist ein tolles Accessoire.

Fazit: Darauf solltest du achten

  • Die Rocklänge beim Dirndl sollte dem Anlass entsprechen. Wähle längere Varianten zu formelleren Festen.
  • Bei den Schuhen greifst du auf Trachtenschuhe zurück. Ein leichter Absatz wirkt bei kürzeren Trachtenröcken gut. Möchtest du Sneaker tragen, gibt es auch hier spezielle Trachtenmodelle.
  • Wenn du beim Binden der Schürze die traditionellen Regeln beachtest, qualifizierst du dich als wahre Trachtenkennerin.
  • Mit geeigneten Accessoires wie Hut, Schmuck und Tuch rundest du die Trachtengarderobe ab.
Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern