Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Newsletteranmeldung

All Over – das Overall Comeback

Eigentlich kann man ihn nur lieben: Den Overall. Er verleiht Bewegungsfreiheit und Bequemlichkeit und kann trotz alledem richtig sexy aussehen. Und das sind auch die Gründe, weshalb der Overall momentan sein Comeback feiert. Trotzdem stehst du diesem Kleidungsstück noch immer skeptisch gegenüber? Das wird sich sehr bald ändern…

Was ist ein Overall?

Früher kannte man den Overall ausschließlich als Arbeitsbekleidung, die über den normalen Klamotten getragen wird und vor Staub und Schmutz schützen soll. Erst als Designer und Modeliebhaber in den späten 70er und 80er Jahren das stylische Potenzial des Einteilers erkannten, fand die Bezeichnung Einzug in die Modewelt. Heute kennst du den modischen Overall auch als Jumpsuit. Einen wirklichen Unterschied zwischen beiden Begriffen gibt es in Deutschland nicht. Jumpsuit ist lediglich eine neue Bezeichnung für den Einteiler, während wir das Wort „Overall“ schon in den 70ern aus dem Amerikanischen in unseren Wortschatz übernommen haben.

Vielfalt in einem Stück

Vielseitigkeit macht den Jumpsuit aus. Der Einteiler, der auch unter dem Namen Overall oder Hosenanzug bekannt ist, hat sich vom praktischen Kleidungsstück für Sportler, Fallschirmspringer und Handwerksarbeiten zum modischen Klassiker entwickelt. Seit den 1980er Jahren kehrt der Jumpsuit für Damen immer wieder auf die internationalen Laufstege zurück. Die Vielfalt bei diesem Kleidungsstück zeigt sich in Schnitten, Materialien und Mustern. Je nach Design lassen sich für Freizeit, Alltag und Büro vollkommen unterschiedliche Styles kreieren. Für einen stilvollen Auftritt mit Jumpsuit ist die Auswahl der richtigen modischen Details gefragt.

Die richtige Jumpsuit-Kombination macht Eindruck

Neben unifarbenen Einteilern können Ober- und Unterteil auch kontrastreich durch Material, Muster oder Farbe gegeneinander abgesetzt sein. Trendige Jumpsuits begeistern ihre Trägerinnen mit ungewöhnlichen Schnitten, Mustern und Details. Modelle für das Büro sowie für Partys und Abendveranstaltungen sind dagegen meist in gedeckten Farben gehalten. Schwarze Damen-Jumpsuits aus seidigen Materialien sind die Alternative zum „kleinen Schwarzen“. Hast du das passende Modell gefunden, kommt schnell die Frage auf: Welche weiteren Kleidungsstücke lassen sich gut mit dem Jumpsuit kombinieren? Zwar erübrigt sich die Suche nach dem passenden Ober- oder Unterteil bei Overalls. Doch Schuhe und Schmuck sollten mit Bedacht gewählt werden. Je nachdem, welchen Gesamteindruck die Trägerin erzielen will. Flache Ballerinas, Sandalen und Sneaker bewirken einen eher sportlich-lässigen Look. Mit High Heels zeigen Frauen sich von ihrer attraktiven Seite. Die Beine werden gestreckt und mit dem passenden Statement-Schmuck rundest du das Outfit perfekt ab. Im Büro sind lange Overalls in Kombination mit Blazer und Pumps gefragt. Mit dem passenden Jumpsuit sind Frauen immer eindrucksvoll gestylt. Die Kombination mit den richtigen Accessoires und Basics rundet das Outfit perfekt ab. Bei Baur.de lässt sich leicht ein komplettes, ansprechendes Outfit zusammenstellen.

Von Frühjahr bis Winter

Viele Frauen denken bei Jumpsuits eher an die wärmeren Tage des Jahres. Verständlich: Die leichten, femininen Sommer-Modelle sind äußerst beliebt. Gerade an heißen Tagen sind sie in Kombination mit Sandalen und Zehentrennern angenehm luftig. Aber auch für die kalte Jahreszeit gibt es passende Varianten, etwa aus wärmerem Jersey, die sich wunderbar mit Blazern kombinieren lassen. Für die nötige Wärme sorgen Stumpfhosen und Tops unter dem Einteiler.

Die Vorzüge des Overalls

Vor zwanzig Jahren war er schon einmal da: Der Overall, oder auch Jumpsuit genannt. Damals war er vor allem eines: weit, lässig und bequem. Bequem ist der Overall immer noch, doch zum Glück hat er heute noch viel mehr zu bieten. Die Overalls die uns in diesem Jahr begegnen sind vor allem eines: Sexy, schick, feminin und verdammt sophisticated. Die neuen Overalls sind schlicht und bequem geschnitten. Wer noch nie einen Overall getragen hat, der wird erstaunt sein wie gemütlich er ist und ihn nicht mehr ausziehen wollen. Trotz aller Gemütlichkeit wirken die Overalls nicht wie Schlafanzüge. Die fließenden Stoffe – meistens Seide, feine Wolle oder weiche Baumwolle – lassen die neuen Overalls erwachsen und schick erscheinen.

Neben der Bequemlichkeit hat ein Overall aber noch weitere Pluspunke. Mit ihm kann man nämlich sehr schön das ein oder andere Pfündchen zu viel verstecken. Außerdem streckt der Overall optisch die Figur, besonders wenn man High Heels dazu kombiniert. Apropos High Heels – zu einem Overall können wunderbar tolle Accessoires kombiniert werden. Besonders feminin wirkt der Overall mit viel Schmuck wie langen Ketten und schön klimpernden Armreifen. Und wenn der Overall nicht sehr figurbetont ist, kann am Dekollete auch mal ein Knopf mehr aufgelassen und ein bisschen Spitze gezeigt werden. Wenn du deinen Overall am Bein leicht aufkrempelst und dazu Pumps kombinierst werden deine Beine in den Himmel reichen und dir die Männer zu Füßen liegen… Probiere es einfach selbst mal aus. In diesem Jahr gibt es unzählige und traumhaft schöne Overall Varianten.

Ganz oder gar nicht – der Jumpsuit

Ja, auch in diesem Jahr lässt der Jumpsuit nicht locker. Die Designer haben ihn wieder entdeckt und lassen ihn auch so schnell nicht gehen. Warum auch? Er ist praktisch, bequem und wenn man ihn richtig kombiniert, kann er richtig edel aussehen. Zu verdanken haben wir den Overall dem „Vater der Jeans“ – Levi Strauss. Zum Trend wurde der Overall bzw. Jumpsuit allerdings erst durch den Designer Yves Saint Laurent. In diesem Jahr bietet uns die Fashionwelt verschiedene Varianten an. Heute gibt es Jumpsuits aus feinen Stoffen, aber auch aus Jeans. Overalls sind meist weit, aber dennoch feminin geschnitten, sodass sie auf den ersten Blick sogar wie Kleider aussehen. Allerdings kann man sich in dem Jumpsuit viel freier Bewegen, da er mehr Beinfreiheit bietet. Praktisch und bequem!

Reinschlüpfen und wohlfühlen

Overalls und Jumpsuits gibt es in allen Variationen. Elegante Ausführungen, z. B. aus schwarzem, fließendem Stoff, kombiniert mit eleganten Stilettos, sind echte Hingucker auf festlichen Events. Wer es sportlich und leger mag, der findet sicher einen passenden Jumpsuit zum Reinkuscheln für zuhause oder einen, der ein Top-Freizeitoutfit abgibt. Oder suchst du noch nach dem ultimativen Sommerlook, der bequem, luftig und stylisch zugleich ist? Dann sollte der ein oder andere Strandoverall deine Garderobe komplett machen. Süße Muster, tolle Prints und bunte Designs sorgen für gute Laune und Urlaubsfeeling pur! So facettenreich Overalls und Jumpsuits auch daherkommen, ihre Gemeinsamkeiten machen sie zu besonders beliebten Must-Haves: Dank ihrer locker fallenden Stoffe sind sie in der Regel total bequem und einfach praktisch. Wer sich für einen Einteiler entscheidet, muss nicht lange nach ausgebufften Kombinationsmöglichkeiten suchen. Einfach reinschlüpfen, gut aussehen und wohlfühlen!

Zu welcher Figur passt der Overall?

Eines haben alle Jumpsuits gemeinsam: Oberteil und Hose sind miteinander als ein Kleidungsstück verbunden. Sehr unterschiedlich können dagegen die Schnitte ausfallen – von leger-bequem bis aufregend körperbetont. Jumpsuits für Frauen gibt es in beeindruckender Vielfalt, denn Hosenbeine und Ärmel lassen sich in unterschiedlichen Kombinationen variieren – lang, mittellang, kurz oder auch ärmellos. Egal, ob du klein und zierlich, groß und kräftig, sportlich oder kurvig gebaut bist, zwischen all den vielen verschiedenen Schnitten, findes du sicher den passenden Overall. Kleine, schmale Damen sollten ein enger anliegendes Modell wählen. Zu weite Jumpsuits wirken übermäßig auffällig und ziehen wesentlich mehr Aufmerksamkeit auf sich, als die Person, die drin steckt. Du hast lange Beine? Dann stehen dir bestimmt tieftaillierte Overalls, die außerdem kleine Bäuchlein verschwinden lassen. Jumpsuits mit höher geschnittener Taille sind dagegen die perfekte Wahl für kleine Damen, da sie lange Beine zaubern. Großen Damen mit Kurven stehen taillierte Overalls mit weitgeschnittenen geraden Beinen im Marlene-Style. Ein hübscher Ausschnitt macht den Look komplett. Sehr schlanke Ladys machen in engen, körperbetonten Jumpsuits eine sexy Figur.

Der perfekte Strandlook

Luftig-leichte, kurze Overalls sind in dieser Saison das perfekte Strandoutfit. Sie gehören zu den Must-Haves aller sonnenverliebten Fashionistas. Ob mit kurzen oder langen Beinen, mit süßen Trägern oder schulterfrei, dezent oder fröhlich-bunt – Strandoveralls sind einfach supersexy! Zudem lassen sie sich schnell über den Bikini ziehen, falls du kurzfristig von der Strandmatte an die Bar umsiedeln und dort einen Cocktail genießen möchtest. Oder du lässt die leichte Brise bei einem romantischen Spaziergang am Meer in den leichten Stoffen spielen …

Viele Kombinationsmöglichkeiten

Inzwischen gibt es ihn in endlos vielen Variationen und Arten. Doch einige trauen sich immer noch nicht so Recht an das außergewöhnliche Kleidungsstück ran, weil sie unsicher sind Jumpsuits optimal zu kombinieren. Dabei ist das ganz leicht – aber es kommt dabei vorallem auf die Art des Overalls an:

Variante 1: Der edle Look

Hier herrschen dezente Farben vor. Die Uni-Overalls lassen sich ganz leicht mit den richtigen Accessoires zum schicken Hingucker entwickeln. Ein „Must“ sind hier hohe Schuhe – aber auf keinen Fall Stiefel oder geschlossene. Man sollte möglichst viel vom Fuß sehen, da der Look sonst staucht. Um die Taille macht sich ein feiner Gürtel als wahrer Eyecatcher, der deine Beine endlos erscheinen lässt weil er sie optisch verlängert. Eine kleine Clutch dazu – und fertig ist der luxuriöse Look.

Wer’s nicht ganz so schick mag: Man kann die Accessoires wie Schmuck, Schuhe oder Gürtel auch in einer einheitlichen Farbe wie zum Beispiel rot wählen.

Variante 2: Der sportliche Look

Hier steht ein knalliger Jumpsuit im Vordergrund. Wichtig ist allerdings, dass es ein kurzer Overall ist, da die Farbe sonst zu grell wirkt. Flache Sandalen dazu (auch hier geschlossene Schuhe vermeiden). Da der Jumpsuit schon genug Farbe mit sich bringt, sollten die Accessoires hier schlicht gehalten werden: Vielleicht auf Holz-Schmuck etc. setzen oder eine lässige Tasche kombinieren. Der perfekte Strand-Look!

Variante 3: Der auffällige Look

Wer sich für einen Jumpsuit mit auffälligem Muster entscheidet, sollte den Rest seines Outfits eher schlicht halten. Natürlich können gerne noch farbliche Akzente gesetzt werden, allerdings bitte ohne weiteres Muster. Dieser Look kann sowohl mit High Heels als auch mit Sandalen kombiniert werden – Probiere es aus!

So peppst Du den Overall-Look auf

Zum leichten Overall-Stoff passen luftige Schuhe wie Sandaletten oder Flipflops. Wer es besonders elegant mag, schlüpft in Pumps, Stiefeletten oder Stilettos. Diese haben den Vorteil, dass sie lange Beine zaubern oder sie betonen. Natürlich kannst du deinen Overall-Look auch mit anderen Accessoires aufpolieren: Breite Gürtel mit auffälliger Schnalle zur Betonung der Taille, bunte Armreifen und Perlenketten aus Holz, Strohhüte oder leichte Sommerschals sind tolle ergänzende Extras.

Welcher Overall-Ausschnitt passt zu mir?

Auch beim Overall stellt sich die Frage des passenden Ausschnitts. Bieten Overalls dir doch zahlreiche Möglichkeiten, um dein Dekolleté und somit auch die ganze Figur stilvoll in Szene zu setzen. Viele Strand- und auch Partyoveralls sind schulterfrei designt. Sie stehen zierlichen Damen mit schmalen Schultern besonders gut, da sie die Schulterpartie optisch ein wenig sportlicher wirken lassen. Damen mit breiten Schultern, großem Busen und kräftigen Hüften greifen idealerweise zu Overalls mit Trägern, Spaghettiträgern oder tiefen V-Ausschnitten. Trendteile in diesen Ausführungen zaubern eine schmalere Silhouette und der Ausschnitt lenkt zudem von unerwünschten Rundungen an Hüfte oder Po ab. Overalls mit Rundhalsausschnitt zeigen zierliche Ladys mit kleiner Oberweite von ihrer Schokoladenseite.

Fazit

Overalls und Jumpsuits kehren regelmäßig auf die Laufstege dieser Welt zurück und begeistern uns zum einen durch neue faszinierende Designs und zum anderen durch ihren unvergleichlichen Tragekomfort. Sie sind unkompliziert und trotzdem besonders. Denn zwischen Kleidern, Jeans und Blusen, Röcken und Shirts wirken die coolen Einteiler wie bunte Exoten. Wir lieben die Extravaganz des Overalls. Zugegeben, es erfordert vielleicht ein wenig Mut, in einen hineinzuschlüpfen und die faszinierten Blicke auf sich zu ziehen. Schließlich gehören Jumpsuits nicht zu den gängigsten Outfits. Doch du wirst sehen, es lohnt sich!

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern