Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Seite
1
Newsletteranmeldung

Mäntel für Damen

Hier findest du eine große Auswahl attraktiver Damenmäntel für ganz unterschiedliche Anlässe. Du suchst einen sportlichen Mantel für Outdooraktivitäten bei Wind und Wetter? Dann ist ein wasserdichter, windabweisender und gleichzeitig atmungsaktiver Softshellmantel die passende Lösung für Sie. Ein kuschlig warmer Daunenmantel dagegen eignet sich wunderbar für kürzere Spaziergänge, Shoppingtouren oder gemütliches Bummeln über Winter- und Weihnachtsmärkte. Wer einen Mantel fürs seriöse Businessoutfit sucht, ist mit einem modischen Trenchcoat oder einem eleganten Stoffmantel in klassischem Schwarz bestens beraten. Auf festlichen Anlässen machst du im weichen Wollmantel oder in einem Trendteil in Kamelhaar-Optik, passend zum glamourösen Abendlook, eine tolle Figur.

Welcher Schnitt passt zu welcher Figur?

Ein langer Damenmantel steht großen Frauen am besten. Kleine Frauen hingegen wirken darin schnell verloren. Sie sollten lieber Mäntel wählen, die nicht länger als knielang sind. Kurvige Damen können kleine Problemzonen mit einem A-Linien-Schnitt kaschieren. Frauen mit wenig Taille gewinnen mit einem Empire-Mantel an Figur. Auch ein Damenmantel mit einem Taillengürtel zaubert eine weibliche Form. Wenn du allerdings trotz schmaler Taille eine große Oberweite hast, solltest du bei diesem Look vorsichtig sein. Ein Mantel mit V-Ausschnitt steht dir besser.

Wem stehen Damenmäntel mit XXL-Kragen?

Ein Mantel mit einem großen Kragen, der weit über den Schultern liegt, ist ein echter Hingucker. Besonders große, schlanke Frauen können den XXL-Kragen gut tragen, denn der Mantel lenkt die Aufmerksamkeit auf den Kopf-Schulter-Bereich. So können großgewachsene Damen ein paar Zentimeter gekonnt wegschummeln. Kleine Frauen sollten auf einen XXL-Kragen lieber verzichten, da sie in diesem Manteltrend eher versinken.

Welche Accessoires passen zu einem schwarzen Mantel?

Ein schwarzer Damenmantel ist dir zu langweilig? Das muss nicht sein! Denn das schlichte Basic kannst du nach Herzenslust mit Farben und Mustern kombinieren. Tuch, Handschuhe und Tasche mit Animal-Print geben dem Outfit eine wilde Note. Mützen und Schals in kräftigen Knallfarben setzen bunte Farbakzente im sonst so tristen Winter. Wenn du es eher minimalistisch magst, setzt du auf kontrastreiche Accessoires, wie schwarz-weiß-gestreifte oder gepunktete Handschuhe, Mütze und Schal.

Wie kombiniere ich einen Cape-Mantel?

Die Sixties sind zurück! Ein Cape-Mantel ist ein stylischer Begleiter und obendrein äußerst praktisch. Einmal überwerfen, fertig. Unter diesen mädchenhaften Look passen am besten eine enganliegende Röhrenjeans, ein Bleistiftrock oder auch ein Anzug. Um den Sixties-Style perfekt zu machen, kannst du kniehohe Stiefel tragen. Weit ausgestellte Hosen, A-Linien-Röcke und weite Kleider hingegen blasen den Look weiter auf und sollten lieber vermieden werden.

Der Damen Mantel Guide

Mit der Suche nach dem perfekten Damen Mantel lässt sich nie früh genug beginnen. Wie oft kommt es vor, endlich den einen, den einzigwahren, den perfekten Mantel gefunden zu haben und dann gibt es ihn nicht mehr in der passenden Größe, sodass er nicht ganz so gut sitzt, wie das Modell in einer Nummer kleiner zwei Wochen zuvor! Oder er war restlos ausverkauft. Bei der Mantel-Suche sollte man jedoch nicht nur wissen, was einem gefällt, sondern auch, was einem Steht, denn nicht jeder Mantel schmeichelt jeder Figur oder Körpergröße. Daher findest du im Folgenden ein paar Tipps, mit welchem Damenmantel du perfekt beraten bist:

  • Der Doppelreiher

    Der Klassiker unter den Mänteln: Er steht im Prinzip jeder Trägerin, da es ihn in den verschiedensten Längen, Farben und Spielarten gibt. Dieser Damen Mantel ist also immer eine gute Wahl. Als schlanke Frau kann man ihn sehr gut geschlossen, aber auch offen tragen. Gehörst du eher zu den Frauen mit mehr Oberweite, sieht er offen getragen besonders gut aus, da er deine Oberweite locker umspielt und so von ihr ablenkt.

  • Der Blazermantel

    Ein absoluter Everybody’s Darling, den es ebenso wie den Doppelreiher in unterschiedlichsten Längen gibt, ganz zu schweigen von der Vielfalt an Farben. Jedoch ist dieser Mantel immer einreihig. Der Schnitt ist, wie beim Doppelreiher eher maskulin. Achtung: Beim Kauf unbedingt auf eine gute Schulterpassform achten!

  • Der Eggshape

    Der Name ist bei diesem Mantel Programm. Die O-förmige Silhouette ist besonders für kleine Frauen perfekt, seine Länge lässt die Beine nicht kurz wirken und gleichzeitig bietet er genügend Platz für einen dicken Pullover.

  • Der Trenchcoat

    Im Winter aus kuscheligem Wollstoff statt fester Baumwolle bleibt er seiner Form und seinen typischen Details treu. Der Gürtel macht eine schön schmale Taille und ist daher auch für kurvige Frauen geeignet. Da er meist über die Knie reicht, sollten kleinere Frauen ihn eher in Kombination mit hohen Schuhen tragen.

  • Der Wickelmantel

    Er erinnert ein wenig an den Trenchcoat, allerdings ist ein wesentlicher Unterschied die Art, wie er geschlossen wird. So wird er nicht zusätzlich noch geknöpft, sondern nur mittels eines Bindegürtels geschlossen, was an einen Bademantel erinnern mag. Besonders in Verbindung mit einem Schalkragen. Modelle mit normalem Revers gibt es aber auch. Er ist die weiblichere, weichere Variante des Trenchs.

  • Der Oversized-Mantel

    Der Name ist wohl selbsterklärend: Mäntel im Oversized-Stil sind in der Regel eher etwas für größere, schlankere Frauen, da sie grundsätzlich auftragen. Wichtig: Immer mit figurbetonten Outfits kombinieren, damit es nicht nach „Sack“ aussieht.

Das sind nun natürlich nicht alle Mantelformen, die es gibt. Wir hoffen jedoch, dass dir der kleine Überblick hilft und dir einen Fehlkauf beim nächsten Shopping-Ausflug erspart. Aber nicht vergessen, lieber einmal mehr anprobieren, da es immer sein kann, dass dir ein Mantel besonders gut steht, obwohl du das nie erwartet hättest. Viel Spaß bei der Mantel-Wahl!!

Wie wasche ich meinen Mantel?

Um den Mantel richtig zu reinigen, solltest du unbedingt im innen befestigten Etikett nach speziellen Waschhinweisen schauen und die Angaben zu Temperatur, Waschweise und Trockenart unbedingt einhalten. Wasche deinen Mantel allein in der Waschmaschine, da er im nassen Zustand deutlich an Gewicht zunimmt. Bei einem Daunenmantel kannst du einen Tennisball mit in die Waschtrommel geben, er sorgt dafür, dass die Daunen gelockert werden. Manche Materialien und Innenfutter vertragen es jedoch nicht, wenn sie einfach in die Waschmaschine gegeben werden. Dann solltest du deinen Mantel in die Reinigung bringen.

Was ist bei der Reinigung von Daunen zu beachten?

Einen Daunenmantel solltest du nur im Notfall in die Waschmaschine geben. Da jeder Waschgang den hochwertigen Daunen Fett entzieht, verlieren sie an Flexibilität und Bauschkraft. Versuche deshalb, Flecken zunächst mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel, Fein- oder Wollwaschmittel zu entfernen. Lässt sich die Maschinenreinigung nicht vermeiden, solltest du eine niedrige Temperatur und bestenfalls ein Waschmittel speziell für Daunen wählen. Bist du dir unsicher, gibst du den Daunenmantel am besten in die professionelle Reinigung. Daunenmäntel sollten übrigens immer im Trockner mit zwei Tennisbällen in der Trommel getrocknet werden. So bleibt die Spannkraft der Daunen so gut wie möglich erhalten.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern