Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Newsletteranmeldung

Umstandsjeans - sicherer Halt und modisches Design

Umstandsjeans erlauben modebewussten Damen, auch in der Schwangerschaft den eigenen Stil auszuleben und modische Akzente zu setzen. Werdende Mütter fühlen sich in Umstandsjeans nicht nur rundum wohl, sondern auch perfekt gestylt und zeitlos elegant. Flexibel passen sich Umstandsjeans im Verlauf der Schwangerschaft den Ansprüchen des weiblichen Körpers in dieser aufregenden Zeit an. Dabei garantieren sie zu jeder Zeit hohen Tragekomfort und unschlagbare Bequemlichkeit, ohne jedoch dabei jemals modische Gesichtspunkte zu vernachlässigen. Hier findest du hilfreiche Infos zum Kauf von Umstandsjeans.

Ab wann kann ich Umstandsjeans tragen?

Das hängt ganz davon ab, wie sich dein Körper innerhalb der Schwangerschaft entwickelt. Die meisten Frauen kommen in den ersten drei Monaten mit ihrer herkömmlichen Kleidung aus. Spätestens dann beginnt sich aber der weibliche Körper stark zu verändern: Der Bauch gewinnt an Umfang, der Busen wächst und nicht selten werden auch Po und Hüfte etwas größer. Im Endeffekt musst du aber selbst entscheiden, ab welchem Zeitpunkt eine Schwangerschaftsjeans Sinn macht.

Was genau ist ein Komfortbund bzw. eine Bundlösung?

Ein Komfortbund findet sich oft bei Strumpfhosen oder Strümpfen: Er ist weich, hochelastisch und schneidet nicht ein. Und genau dieses praktische Konzept wurde auf Umstandsjeans und Schwangerschaftshosen übertragen, trägt hier aber den Namen Bundlösung oder Bundsystem. Ist der Hosenbund nämlich komfortabel und dehnbar, wird der Babybauch nicht eingeengt, und die werdende Mutter freut sich über bequeme Hosen.

Wie viele Modelle brauche ich?

Da Umstandsmode vergleichsweise recht teuer ausfallen kann, ist die Frage nach der benötigten Menge an Umstandshosen durchaus berechtigt. In den meisten Fällen genügt es, sich drei bis vier gute Umstandsjeans zuzulegen. So hast du eine kleine Auswahl und die bequeme Kleidung geht dir nicht so schnell aus. Wer aber im Büro arbeitet, sollte sich vielleicht mehrere Umstandshosen im Business-Stil zulegen.

In welcher Größe sollte ich Umstandsjeans tragen?

Oft besteht Unsicherheit in der Größenwahl. Allerdings ist Umstandsmode immer auf deine normale Konfektionsgröße ausgerichtet, der Bauchumfang spielt dabei keine Rolle. Denn die Schnittlinien, Materialien und Passformen von Umstandsmode sind bereits an werdende Mütter angepasst. Am besten kaufst du Umstandsjeans also in Ihrer herkömmlichen Größe. Wer generell zwischen zwei Hosengrößen schwankt, sollte sich in der Schwangerschaft an der größeren Nummer orientieren. Übrigens: Kleidung, die dir nicht passt, kannst du bei uns kostenlos zurückschicken.

Was muss ich beim Kauf beachten?

In erster Linie ist es wichtig, dass sich der Bund nach Bedarf verstellen lässt. Darum sind gute Umstandsjeans mit einem Gummiband im Bund ausgestattet, mit der man die Weite regulieren kann. Vorteilhaft ist auch ein integriertes Bauchband (auch als Bundlösung bekannt), das den Bauch stützt, den Rücken entlastet und an kalten Tagen wärmt.

Wie reinige ich eine Umstandsjeans richtig?

Generell gilt: Die Umstandsjeans immer auf links drehen, das schont die Oberfläche und verhindert, dass die Hose abfärbt. Acht auf ausreichend Freiraum in der Waschtrommel, sonst entstehen schnell Knitterfalten und Waschstreifen. Aufgrund der enthaltenen Stretchfasern sollte die Waschtemperatur nicht mehr als 40 Grad betragen. Bei höheren Temperaturen verliert die Hose nämlich ihre Form. Auch solltest du beim Waschen keinen Weichspüler verwenden, der beeinträchtigt die Elastizität des Stretchmaterials.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern
Jetzt zum Newsletter anmelden und keinen Vorteil verpassen.