Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Ab in die Natur! Mit wind- und wetterfesten Outdoorhosen bist du für die nächste Wandertour im Freien bestens gerüstet und hast ein bequemes Kleidungsstück, das sich leicht im Rucksack verstauen lässt. Hier geht’s zum Ratgeber!


Ratgeber Outdoorhosen für Herren

Robuste Beinbekleidung für die aktive Freizeit

Was für ein Ausblick! Schon lange hast du von einer ausgiebigen Bergtour geträumt und deinen Wunsch jetzt endlich in die Tat umgesetzt. Bei deinem Abenteuer begleitet dich deine Trekkinghose und schützt dich vor Wind und Wetter. Dabei ist die Hose nicht nur schön leicht, sondern auch angenehm temperaturregulierend. Wie praktisch, dass sich das Kleidungsstück im Rucksack leicht verstauen lässt und dabei knitterfrei bleibt. Welche Vorteile dir Outdoorhosen für Herren sonst noch bieten und welche verschiedenen Varianten es gibt, erfährst du im Folgenden:

Robust und bequem: Das macht Funktionshosen aus

Wandern, Trekkingtour oder einfach ein ausgiebiger Spaziergang in der Natur – Outdoorhosen für Männer bieten ihrem Träger bei sportlichen Freizeitaktivitäten hohen Tragekomfort und wetterbeständigen Schutz. Im Gegensatz zu Jeans und Chinohosen sind die Kleidungsstücke aus elastischem Gewebe gefertigt und halten so auch extremeren Bewegungen problemlos stand. Abnäher im Kniebereich, flexible Bündchen und eine weite Passform sorgen für Bewegungsfreiheit.

Funktionelle Details, wie Reflektoren und eine regulierbare Weite am Hosensaum, erweisen sich auf langen Touren als nützlich. Gegen unbeständiges Wetter bist du dank Imprägnierung gut vor Wind und Regen geschützt. Dazu sind die Hosen reißfest, atmungsaktiv und scheuern auch bei langen Touren nicht auf der Haut. In praktischen Taschen mit verschließbarem Reißverschluss geht selbst auf wilden Touren nichts verloren. Viele Modelle sind sogar in Lang- oder Kurzgrößen erhältlich.

Zipp-Off, Softshell und Co.: Diese Varianten stehen zur Wahl

Outdoorhosen für Herren sind auf verschiedenste Wetterbedingungen und Freizeitaktivitäten ausgelegt. Die Übersicht zeigt dir, welche Modelle zur Auswahl stehen und wie sie dir bei deiner nächsten Abenteuertour zur Seite stehen.

Gut geschützt mit Regenhosen

Bei unbeständigem Wetter oder der nächsten Kanutour ist eine Regenhose eine praktische Anschaffung. Die leichten Hosen sind mit einer schützenden, wasserdichten Membran imprägniert und halten selbst starken Regengüssen stand - das Wasser perlt einfach ab. Viele Modelle lassen sich prima über einer Jeans oder Wanderhose tragen und sobald die Sonne wieder rauskommt, werden sie einfach im praktischen Beutel verstaut. Dank seitlichem Reißverschluss am Bein ziehst du die Regenhose bei wechselndem Wetter schnell an und wieder aus.

Softshellhosen für hohen Tragekomfort

Nicht nur bei Jacken ist das weiche Material ein angenehmer Begleiter. Softshell fühlt sich an wie Fleece, schützt aber dank mehrlagiger Membranschicht besser vor Wind und leichten Regenschauern. Für eine ausgiebige Fahrradtour lohnt es sich in eine Softshellhose zu investieren, da die funktionellen Kleidungsstücke hohen Tragekomfort bieten und im Gegensatz zu Jeans oder anderen Freizeithosen nicht scheuern.

Warm verhüllt mit Thermohosen

Auch für den Winter bist du mit Outdoorhosen gut gegen Schnee und Frost gewappnet. Hier setzt du auf Thermohosen, die mit wärmendem Innenfutter aus Mikrofleece oder angerauter Baumwolle vor den kalten Temperaturen schützen. So steht dem nächsten ausgiebigen Schneespaziergang oder der winterlichen Wandertour nichts mehr im Weg. Neben funktionellen Modellen mit sportlichen Details bekommst du für den kalten Alltag auch Ausführungen in Jeansoptik oder im Cargohosenstyle.

Sportlich unterwegs mit Trekkinghosen

Trekkinghosen sind besonders für lange, mehrtägige Wandertouren ausgelegt. Neben der wetterfesten Imprägnierung kommen sie mit vielen funktionellen Details, wie beispielsweise praktischen Taschen daher. So sind Landkarte, Kompass und Co. gut verstaut und schnell griffbereit. Im Sommer schützen dich die Kleidungsstücke vor Hitze und Insektenstichen, sind aber gleichzeitig angenehm zu tragen. Trekkinghosen kommen das ganze Jahr über zum Einsatz, lediglich bei besonders niedrigen Temperaturen sollte lieber auf eine wärmende Thermohose zurückgegriffen werden.

Zwei in Eins mit Zipp-Off Hosen

Wer sich für Funktionshosen mit Zipp-Off-Reißverschluss entscheidet, hat gleich zwei Hosen in einem Kleidungsstück. So variierst du die Länge je nach Wetterlage: Bei Sonnenschein verwandelst du die Zip-Off-Hose dank praktischem Reißverschluss in eine luftige Shorts. Bei frischen Temperaturen ist sie dir ein schützender Begleiter bei Wind und Nässe. Zudem sparst du Platz im Wanderrucksack oder Koffer und hast mehr Stauraum für andere Dinge.

Pflege-Tipps: So bleibt die Outdoorhose auch auf Reisen sauber

Funktionshosen bestehen meist aus synthetischen Materialien, sind daher pflegeleicht und knittern kaum. Folgende Tipps für unterwegs und für daheim helfen dir den hohen Tragekomfort und die Atmungsaktivität zu erhalten.

  • Auf Reisen schüttelst du die Hose nach jedem Tragen kurz aus, um Sand und groben Schmutz zu entfernen. Mit einer Bürste entfernst du getrockneten Schlamm und Matsch.
  • Um deine Kleidungsstücke zu schützen, solltest du vor der Wäsche alle Knöpfe und Reißverschlüsse schließen.
  • Das Pflegeetikett gibt dir Auskunft, welche Temperatur und Waschmethode die passende für deine Funktionshose ist.
  • Am wohlsten fühlen sich deine Outdoorhosen im Feinwaschgang bei 30 Grad und geringer Schleuderzahl. Unterwegs bekommst du das Kleidungsstück per Handwäsche wieder sauber.
  • Auf Weichspüler solltest du verzichten, da dieser die imprägnierende Membran angreift und die Atmungsaktivität verloren geht.
  • Auch Waschmittel in Pulverform kann den Tragekomfort beeinträchtigen, da es sich schnell in den Fasern und der Membranschicht absetzen kann. Flüssigwaschmittel ist daher die bessere Wahl.
  • Nach der Wäsche hängst du die Hose zum Trocknen auf. Da Funktionshosen wenig Feuchtigkeit aufnehmen, sind sie schnell wieder bereit für ihren nächsten Einsatz.
  • Um die Imprägnierung aufzufrischen, legst du deine Outdoorhose bei niedriger Temperatur für ca. 20 Minuten in den Trockner oder bügelst sie kurz unter einem Tuch.

Fazit: Gut gerüstet mit funktionalen Outdoorhosen

Wenn die Natur ruft, darf auch eine hochwertige Funktionshose im Gepäck nicht fehlen. Bei langen Wandertouren und vielen weiteren sportlichen Aktivitäten im Freien bietet das Kleidungsstück Tragekomfort, Schutz vor Nässe und viele weitere praktische Details. In der Zusammenfassung findest du die wichtigsten Infos zu den verschiedenen Modellen kurz und knapp zusammengefasst:

  • Regenhosen schützen dich mit einer wasserdichten Membran, sodass selbst bei starken Regengüssen das Wasser abperlt und du schön trocken bleibst.
  • Hosen aus Softshell fühlen sich weich an auf der Haut und verbinden Schutz vor Wind und Wetter mit hohem Tragekomfort.
  • Thermohosen sind mit einem wärmenden Innenfutter ausgestattet, sodass du auch im Winter ausgiebige Wandertouren genießen kannst, ohne dabei ins Frieren zu geraten.
  • Trekkinghosen bieten neben wetterfester Imprägnierung viele praktische Details und schützen dich vor Sonne und Insektenstichen.
  • Mit Zipp-Off-Hosen bist du bei schwankenden Temperaturen bestens gerüstet und hast gleich zwei Hosen in einem Kleidungsstück.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!