Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Umstandskleider

Die ersten Monate der Schwangerschaft lassen sich meist mit Kleidern in A-Linienform oder im Empire-Stil überbrücken. Irgendwann ist der Bauch aber so groß, dass sich eine Disharmonie zwischen Vorderansicht und Rückenansicht einstellt: Durch den großen Bauch ist der vordere Rockteil dann kürzer als der hintere. Spätestens dann solltest du dir modische und passgenaue Umstandskleider gönnen.

Aus welchem Material sollten Umstandskleider bestehen?

Ein Schwangerschaftskleid sollte immer aus leichten und elastischen Materialien gefertigt sein. So kann sich der Stoff im Verlauf der Schwangerschaft den wachsenden Proportionen anpassen, ohne seine Form zu verlieren. Besonders verträglich und atmungsaktiv sind Stoffe wie Baumwolle, Viskose, Leinen und dergleichen mehr. Kunststoffe wie beispielsweise Polyester oder Nylon eignen sich dagegen weniger für die empfindliche Haut von Schwangeren.

Welche Modelle sind besonders zu empfehlen?

Äußerst großer Beliebtheit erfreuen sich Wickelkleider bzw. Umstandskleider in Wickeloptik bei schwangeren Frauen. Und das völlig zu Recht: Zum einen sind diese Modelle nämlich äußerst vorteilhaft und feminin, da sie eine schöne Taille zaubern. Zum anderen sind die Kleider auch nach der Schwangerschaft sehr praktisch, wenn das Baby gestillt wird.

Wie viele sollte ich mir zulegen?

Das kommt ganz auf deine persönlichen Vorlieben an. Kleidest du dich gerne feminin und der Situation entsprechend? Dann sind drei bis vier verschiedene Umstandskleider eine gute Investition. So kannst du nämlich privat, beruflich und zu feierlichen Anlässen stilecht auftreten. Und auch wenn du die Kleider nur zu privaten Zwecken brauchst - eine kleine Auswahl ist nie schlecht.

Was brauche ich sonst noch?

In der Regel benötigen werdende Mütter nur ein paar Basic-Teile, um die Schwangerschaft in puncto Bekleidung stressfrei und komfortabel zu verbringen. Ein paar Schwangerschaftskleider, Umstandstuniken, Umstandsshirts, Umstandshosen und eine Umstandsjacke genügen meist völlig. Auch zwei bis drei Schwangerschafts-BHs bzw. Still-BHs solltest du dir besorgen, um der wachsenden Brust genügend Halt zu geben. Wenn die Slips zu eng werden oder drücken, sind spezielle Schwangerschaftsunterhosen eine gute Alternative.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!