Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Kurze Strickjacken

Sie wollen eine kurze Strickjacke kaufen? Hier haben wir hilfreiche Fragen und Antworten für dich zusammengestellt.

Wem stehen kurze Strickjacken am besten?

Kleine Frauen sollten bei der Wahl ihrer Jacke auch klein bleiben - egal, ob sie eine Strickjacke oder eine Übergangsjacke bzw. Winterjacke kaufen wollen. Eine kurze Strickjacke lässt optisch den Oberkörper größer wirken. Wer sich zum X-Figurtyp zählt, auch Sanduhr-Figur genannt, sollte ebenfalls eine kurze Strickjacke wählen, die dem Oberkörper Kontur verleiht und die schmale Taille nicht verdeckt. Hier darf die Strickjacke auch eng anliegend ausfallen.

Welche kurzen Modelle machen schlank?

Um ein paar Pfunde wegzumogeln, wähl eine Strickjacke mit schönen Wasserfall-Volants. Der Faltenwurf kaschiert zum einen kräftige Partien und streckt zum anderen optisch. Dunkle Farben und schwarze Strickjacken sind besondere Figurschmeichler. Sind die Strickrippen längs oder ist die Jacke längs gestreift, schmeichelt das ebenfalls, wenn ein paar Pölsterchen zu viel sind. Wähl die Strickjacke nicht aus zu grobem Material - das trägt auf.

Was sollte man beim Kauf beachten?

Für Frauen mit einem kräftigen Po sind schwere Stoffe das richtige, diese fallen schwer nach unten und stehen so auf dem Po nicht auf. Daher sollten sie idealerweise auch über dem Po enden und nicht direkt auf dem Po.

Bei einem großen Busen ist es wichtig, eine Strickjacke zu wählen, die die Oberweite nicht zusätzlich betont. Wickel-Strickjacken oder Strickjacken, die du offen trägst und die gerade fallen, sind besser geeignet als Strickjacken mit Knopfleiste, die direkt unter oder auf der Brust geschlossen werden. Auch eine kurze Bolero-Strickjacke kann gut aussehen.

Wie kombiniere ich eine Bolero-Strickjacke?

Im Sommer ist eine Bolero-Strickjacke der passende Begleiter über ein ausgestelltes Sommerkleid, z.B. in A-Linie oder im Empire-Stil. Es bedeckt die Schultern und wärmt schön am Oberkörper, sobald ein kühler Wind aufkommt. Zu Bluse und Rock sieht eine Bolero-Jacke ebenfalls sehr gut aus. Auch zu allen XXL-Oberteilen, wie z.B. eine Hemdbluse über einer Leggings, ist das Bolero-Jäckchen gut, denn: Hier konkurrieren die Lagen nicht hinsichtlich ihrer Länge miteinander.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!