Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Trägertops

Trägertops sind sommerliche Outfits, die praktisch und bequem zu tragen sind. Hier findest du hilfreiche Informationen.

Wem stehen Trägertops mit Spaghettiträgern?

Trägertops mit sehr schmalen Trägern geben den Blick auf Oberarme und Dekolleté frei. Daher sollte die Partie schön trainiert und gepflegt sein. Frauen mit A-Figur, also schmalem Oberkörper und breiteren Hüften und Po, können ihre Vorzüge mit diesem Top gut in Szene setzen. Wer eine Y-Figur hat, das heißt breitere Schultern als Hüften, sollte auf Trägertops verzichten, denn diese betonen die Schultern zusätzlich. Auch bei Frauen mit sehr großem Busen sind Trägertops eher unvorteilhaft. Andersrum gilt aber auch: Zu wenig Busen wird im Trägertop ebenfalls betont - das kann recht androgyn wirken.

Was trägt man darunter?

Trägertops haben sehr dünne Spaghettiträger. So kann es passieren, dass manchmal die BH-Träger darunter hervorblitzen. Das gefällt nicht jedem. Alternativ kannst du ein Bandeau oder einen trägerlosen BH darunter tragen, womit das Problem der doppelten Träger gelöst wäre. Ein Bandeau besteht aus einem elastischen, breiten Stück Stoff, das man statt eines BHs über die Brust zieht. Gut geeignet ist es für Frauen mit kleinem Busen. Wer mehr Oberweite hat, findet eher in einem trägerlosen BH den richtigen Halt. Manche Frauen fühlen sich mit Trägern "sicherer", dann ist ein BH mit durchsichtigen Trägern eine gute Alternative. Auch ein BH mit Neckholder-Trägern bietet sich im Sommer an - er vermittelt den Eindruck, du würdest einen Bikini unter dem Top tragen. Wer unbedingt einen "normalen" BH tragen möchte, sollte ein Modell wählen, dessen Träger ähnlich dünn wie die des Trägertops sind und möglichst genau auf gleicher Höhe verlaufen.

Wie kombiniert man Trägertops mit Spitze?

Trägertops, die am Dekolleté und am Bund mit Spitzenbesatz versehen sind, kannst du wunderbar unter einer Bluse, einem Hemd oder einem Blazer tragen. Die Spitze wertet das Top auf und blitzt an den richtigen Stellen hervor. Auch in Kombination zu einem schwingenden A-Linien-Rock, Plisseerock oder Tellerrock sieht ein enges Spaghettiträgertop wunderbar sommerlich aus. Dann formt es deinen Oberkörper nach, wenn es unten weit wird, und verleiht somit eine schöne Silhouette.

Elegante Varianten

Trägertops mit Blumenprints, mit Raffungen, mit Applikationen und feinen Details sind elegante Varianten dieser Basis-Kleidung. Sie lassen sich gut zu einem kurzen oder mittellangen Rock, zu einer weißen Jeans oder edlen Stoffhose kombinieren. Damit bist du auf der Sommerparty, im Büro und zum Abendessen sommerlich-leicht und zugleich stilsicher gekleidet.

Wie wäscht man Trägertops?

Die feinen Tops mit ihren dünnen Trägern sollten schonend gewaschen werden, damit sie nicht aus der Form geraten und die Träger nicht länger werden. Gemeinsam mit Ihren BHs sollten sie im Dessous- oder Handwäscheprogramm deiner Waschmaschine nicht heißer als 30 Grad gewaschen werden. Um Verformungen zu verhindern, zieh das Top nach der Wäsche etwas lang und trockne es wenn möglich liegend.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!