Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Midiröcke

Als eine Hommage an die 50er Jahre zeigt sich der Midirock mittlerweile überall auf den Straßen der Modemetropolen und Laufstegen. Er kennzeichnet sich durch seine klassische Länge knapp über dem Knie bis hin zur Länge zwischen Waden und Knie. Der Rock besticht vor allem durch seinen femininen Look, kann allerdings auch kombiniert mit Sneakern als lässiger Street-Look dienen. Egal ob klassisch schick oder glamourös, gekonnt gestylted ist dieser Rock ein wahrer Figurschmeichler und gehört in jedem Schrank modebewusster Frauen.

Mini, Midi, Maxi. Wähle die goldene Mitte. Ein lang vergessener Rocktraum wird wieder wahr. Er ist zurück und das in einem neuen und frischen Design: der Midirock. Längst hat er sein altes Oma Image hinter sich gelassen und bringt mit neuen Stoffen und Längen frischen Wind in deinen Kleiderschrank. Du musst dich nun nicht mehr für einen Look entscheiden. Du kannst nämlich je nach Accessoires aus deinem neuen Midirock entweder ein elegantes, schlichtes oder ein rockig, modernes Outfit kreieren. Freu dich auf dieses Comeback und lass dich von unserer Midirock-Auswahl bei BAUR inspirieren.

Welche Modelle gibt es?

Als „Midi“ bezeichnet man die Rocklänge zwischen Mini und Maxi, der Rocksaum endet zwischen Knie und Wade. Damenröcke Midi strahlen nostalgischen Vintage-Charme aus und erinnern ein wenig an die Mode der 50er-Jahre. Doch keine Sorge: Altbacken sind diese ganz besonderen Röcke keineswegs! Trendige Prints und frische Farben machen aus ihnen ein modernes Must-have. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Midirock mit tropischem Blüten-Aufdruck? Oder einem Modell mit stylishen Blockstreifen? Zudem hast du die Wahl zwischen verschiedenen Schnitten und Formen: Midiröcke gibt es als Faltenrock, Jeansrock, Volantrock, Tellerrock und Wickelrock. Hergestellt werden sie aus hochwertigen Stoffen wie Jersey, Denim, Leinen und Baumwolle. Einige Modelle sind mit tollen Details wie Knöpfen, Schleifen oder einem Gürtel ausgestattet. Pssst: In unserem Sale entdeckst du Midiröcke zu besonders günstigen Preisen!

Wie Style ich einen Midirock richtig?

Je nach Anlass lassen sich Damen Röcke in Midi Länge passend stylen. An warmen Tagen lässt sich dieser Rock optimal mit einem Träger Top oder einem Shirt mit luftigen Sandalen oder Ballerinas tragen. Im Büro macht sich der Midirock besonders gut mit Bluse und einem Blazer mit eleganten Pumps. Auf Familienfeiern oder Geburtstagen kannst du den Rock mit einer Seidenbluse oder einem feinen Top aufstylen. Für Frauen, die es gerne bunt mögen, gibt es mittlerweile Midiröcke in allen Farben und Mustern. Versuch doch mal Röcke mit Streifen oder riesigen Polka Dots. Bist du ein Fan von modernen Streetstyle kannst du den angesagten Rock sogar mit Sweater und Sneakern kombinieren, um einen besonders interessaten Stilbruch zu kreieren. Trage hierzu einen Denimrock im Used-Look, einen schlichten Blouson und weiße Sneaker für ein super lässiges Outfit.

Welches Oberteil passt am besten?

Zu einem Midirock passen am beste enge, figurbetone Oberteile wie beispielsweise ein Träger-Top. Allerdings kann man auch lockere Oberteile wie eine Bluse oder ein Jeanshemd dazu super kombinieren. Zu engen Midiröcken aus Jersey, Strick oder einem Pencilskirt kann man sehr gut Cropped Tops oder einen Oversize Pullover z.B. aus grobem Strick tragen. Zu den angesagten Plisseeröcken passen Oversize oder Cropped Pullover besonders gut. Trägst du dazu noch elegante High Heels hast du einen modischen Stilbruch geschaffen.

Was passt dazu?

Midiröcke umspielen das Knie und werden auf Taillenhöhe getragen. Um das Bein optisch zu strecken, solltest du daher Schuhe mit Absätzen dazu tragen, beispielsweise Pumps oder Sandaletten. Ansonsten musst du nur wenige Styling-Regeln beachten: Midiröcke eignen sich sowohl für entspannte Casual Styles als auch für elegantere Business-Outfits. Im Büro kannst du eine Bluse und einen Blazer zu deinem knielangen Rock tragen, nach Feierabend sehen ein schlichtes T-Shirt und eine Statement-Kette gut dazu aus. Um deine schlanke Taille zu betonen, solltest du das Oberteil in den Bund des Midirocks stecken und leicht herauszupfen – dadurch nimmst du dem Look die Strenge. Natürlich kannst du deinen Midirock auch beim Ausgehen tragen: Kombiniert mit einem Pailletten-Top, einer Clutch und Peeptoes entsteht ein schickes Outfit für festliche Gelegenheiten.

Für welchen Figurtyp sind halblange Röcke geeignet?

Knielange Glocken- und Tellerröcke erinnern an Filmdiven wie Grace Kelly: Sie zaubern eine wunderbar weibliche Silhouette und stehen einfach jeder Frau! Kein Wunder, dass auch Luxus-Labels wie Louis Vuitton, Dries van Noten und Fendi den Midirock wiederentdeckt haben! Der besondere Schnitt lässt lästige Pfündchen an Bauch und Hüfte verschwinden und betont die schlanke Körpermitte – dies gilt insbesondere dann, wenn du einen Gürtel dazu stylest. Extra-Tipp: Dunkle Midiröcke, deren untere Partie farblich hervorgehoben ist, eignen sich bestens für Bauch-weg-Styles. Denn ein solcher Two-Tone-Rock lenkt die Aufmerksamkeit weg von der fülligen Problemstelle. Wer noch dazu schlanke Waden hat, kann mit einem Midirock seine Vorzüge perfekt in Szene setzen.

Passendes Schuhwerk

Der Midirock passt so gut wie zu jedem Schuh. So kannst du diesen luftigen Rock optimal zu High Heels, Pumps und kräftigen Plateauboots kombinieren, die dazu noch den Effekt bieten deine Beine optisch zu verlängern. Neben hohen Schuhen, kannst du allerdings auch ganz gut flache Schuhe wie Schnürschuhe, Ballerinas, Mokassins und sogar Sneakers dazu tragen. Dir sind bei der Schuhauswahl keine Grenzen gesetzt. Allerdings solltest du darauf achten, dass die Proportionen stimmen und die Länge des Rockes und die Wahl des Schuhes deine Beine nicht zu sehr stauchen.

Modelle für Mollige

Für fülligere Frauen eignet sich ein Midirock in A-Form am besten. Dabei ist die ideale Rocklänge abhängig von der eigenen Körpergröße. Große Frauen mit ein paar Pfunden zu viel können Midiröcke tragen die etwas länger sind. Der Saum sollte allerdings mittig der Wade enden, da dadurch die schmalen Fesseln betont werden. Kleinere und kräftigere Frauen sollten kürzere Röcke tragen, die das Knie gerade noch bedecken. So werden die Beine nämlich optisch gestreckt. Für einen zusätzlichen Effekt, trägst du Röcke mit eingelegten Falten oder trendige Plisseeröcke.

Trage den Midi-Rock auf Taille, um diese zu akzentuieren und eine sexy Sanduhrform zu zaubern. Die Oberteile sollten nicht zu figurbetont sein, sondern lieber etwas lässiger, wie beispielsweise weite, seidige Blusen ohne Knopfleiste oder ein lockeres T-Shirt. Für einen extra Schlank-Effekt steckst du das Oberteil in den Rockbund. Bei den Schuhen bieten sich High Heels an, am besten spitzzulaufend und in einem zarten Nude Ton, für eine optimale streckende Wirkung der Beine.

Varianten für Frauen mit X-Figur

Frauen die eine X-Figur haben, zeichen sich durch ihre weiblichen Kurven aus. Daher machen diese Frauen besonders in engen Bleistiftröcken eine gute Figur. Durch den superengen und wadenlangen Schnitt siehst du dabei besonders sinnlich aus. Hat der Rock noch einen Schlitz an der Seite in Kombination mit Cropped Top und Sneakern, bist du bereit für jeden Laufsteg.

Können auch kleine Frauen Midiröcke tragen?

Ja, auch kleine Frauen machen in Midiröcken eine gute Figur. Es kommt natürlich auf das richtige Styling dabei an. Kleine Frauen sollten darauf achten Röcke zu wählen, die nicht zu lang sind und auf Kniehöhe enden. Diese länge streckt die Beine nämlich besonders gut und kaschiert auch kräftigere Waden. Trage zudem Modelle, die auf Taille getragen werden und in einer A-Linie oder wie schwingenden Glockenrock geschnitten sind. Tragen Sie zu Midiröcken immer High Heels um deine Beine noch mehr zu strecken.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!