Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Karierte Kleider lassen sich gut mit Accessoires in aktuellen Farben kombinieren. Entdecke hier Kleider mit Karo-Muster in allen Stilrichtungen und Tipps in unserem Ratgeber!

Seite
1

Karierte Kleider

Comeback eines modischen Klassikers

Schicke Looks mit Vichy, Glencheck, Pepita & Co: Kleider mit Karo-Mustern sind stilvolle Evergreens. Du kannst karierte Kleider als elegante A-Linien-Modelle zum Event tragen oder sportliche Hemdblusenmodelle als Blickfang zur Gartenparty. Dank des attraktiven Musters lassen sich Kleider mit Karos leicht durch Accessoires stilistisch variieren.

Kleider in Kariert haben viele Looks

Mit einem Kleid mit Karos besitzt du ein stilistisch ausgesprochen wandelbares Kleidungsstück, das du immer wieder neu und ganz unkompliziert mit Blazern, Jacken, Schuhen und anderen Accessoires zu individuellen Looks kombinieren kannst.

Das Gemeinsame an karierten Kleidern ist das Karo-Muster – aber Karo ist nicht gleich Karo: Kleider können zweifarbige oder mehrfarbige Muster zeigen, sie sind angenehm gleichmäßig oder reizvoll lebhaft. Online findest du eine große Auswahl dieser schicken Modelle – mit Karos allover oder mit attraktiven Details in Karo-Mustern.

Stilvielfalt ohne großen Aufwand

Der Vorteil von Karo-Kleidern liegt klar darin, dass du mit wenigen Mittel ihren Stil verändern und sie sehr einfach mit deinen Lieblingsaccessoires kombinieren kannst. Ohne viel Aufwand änderst du den Look deines karierten Kleides: Blazer und Statementkette komplettieren das eindrucksvolle Outfit zur After-Work-Party. Westernboots und Strickcardigan runden den legeren Look zum Picknick im Park stilvoll ab.

Achte darauf, eine Farbe des Karo-Musters des Kleides im übrigen Outfit aufzugreifen für einen serösen, eleganten Look. Oder setze reizvolle Kontraste, indem du genau das nicht tust – beispielsweise mit einer Jeansjacke zu romantischen karierten Kleidern in Vichy- oder Pepita-Mustern.

Was unterscheidet Pepita, Vichy und Hahnentritt-Karos?

Karos sind nicht aufgedruckte Motive, sondern entstehen durch das kunstvolle Verweben unterschiedlich farbiger Fäden.

  • Bekannt ist das Schottenkaro: Hier findest du große Karos in unterschiedlichen, leuchtenden Farben. Von Kleidern mit Schotten-Karo gehen lebhafte Impulse aus, die du gut mit unifarbenen Accessoires kombinieren kannst.
  • Glencheck ist dem Schottenkaro ähnlich, nur viel feiner gewebt und dezenter in der Farbzusammenstellung. Kleider mit Karos in diesem Stil wirken edel und seriös.
  • Das Vichy-Karo zeigt ein sich überlagerndes Streifenmuster, meist auf weißem Grund. Die Streifen und die Zwischenräume sind gleich breit. Es wirkt lebhaft, sportlich und urig. Ein kariertes Kleid mit Vichy-Karos ist ideal für deine lässigen Freizeitoutfits.
  • Ähnlich sind das Hahnentritt- und das Pepita-Karo: Nur lassen hier kleine Verschiebungen an den Kanten der Karos das Muster wie kleine Windmühlenrädchen aussehen. Hahnentritt ist größer, Pepita kleiner kariert gewebt. Kleider mit diesen Karo-Mustern wirken klassisch-elegant wie ein unifarbenes Modell, doch du hast es leichter, dazu verschiedenfarbige Schuhe, Blazer oder Jacken zu kombinieren – je nach Anlass und favorisiertem Look.

Finde jetzt deine modischen karierten Kleider für alle Gelegenheiten und wähle deinen Favoriten aus dem Angebot im Onlineshop!

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!