Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Trägerkleider – vielseitig, weiblich, elegant

Trägerkleider Frühling 2019 machen Lust auf sommerliche Leichtigkeit, denn sie versprühen einen unwiderstehlichen Hauch von sonniger Freiheit und grenzenloser Unternehmungslust. In unzähligen farblichen Varianten und mit innovativen Schnitten und Formen setzen die wertvollen Trägerkleider und Damenschuhe Übergrößen von Baur die faszinierende Weiblichkeit der Damenwelt in all ihren Facetten eindrucksvoll in Szene. Dabei bringen verspielte Details, aufregende Muster und innovative Designideen deine Silhouette perfekt zur Geltung. Ob am Strand, beim Stadtbummel oder zum Sonnenbad im Park – Trägerkleider werden schnell zum Lieblingsstück für deinen Sommer 2019!

Welches Kleid passt zu welcher Figur?

Frauen mit A-Figur haben einen schlanken Oberkörper mit schmalen Schultern, wenig Bauch und kleinen bis mittelgroßen Brüsten. Hüften, Oberschenkel und Po sind im Vergleich dazu kräftig gebaut. Trägerkleider in A-Linie oder Empire-Stil betonen schön den Oberkörper und lenken die Aufmerksamkeit auf Dekolleté und Schultern. Frauen mit der sogenannten O-Figur, also etwas mehr Bauch, dafür aber schlanken Beinen, sollten ebenfalls zu Modellen greifen, die die Körpermitte nur umspielen. Kurze Trägerkleider, um die schönen Beine zur Geltung zu bringen, sind bei diesem Typ von Vorteil. Rüschen, Drapierungen, Taillengürtel und wallende Stoffe stehen dem androgynen Typ sehr gut. Hier geht es darum, weibliche Formen zu schaffen. Die Vorzüge - schmale Schultern und schlanke Figur - darf das Trägerkleid natürlich betonen. Frauen mit breiten Schultern sollten ein Trägerkleid mit breiten Trägern wählen. Zu dünne Träger heben bei dieser Figur die Schultern noch hervor.

Mit welchem Trägerkleid kaschiere ich ein Bäuchlein?

Manche Frauen tun sich schwer, das richtige Kleid zu finden. Zu lässige Stile umspielen zwar den Bauch, wirken aber auch unförmig. Zu enge Kleider betonen wiederum genau den Problembereich. Vorteilhaft sind jedoch Modelle, die den Blick vom Bauch weglenken. Kleider mit bunten oder verspielten Mustern helfen zum Beispiel, das Augenmerk auf den gesamten Körper zu ziehen. Besonders vorteilhaft sind Trägerkleider mit Drappierungen oder Raffungen an den Seiten, sie kaschieren den Bauch optimal und wirken elegant. Auch Kleider mit auffälligen Verzierungen an Dekolletee oder Saum sind empfehlenswert, da sie die Proportionen ausgleichen. Tricksen lässt sich auch mit den richtigen Accessoires: Lange Ohrringe, Tücher und Ketten betonen den Ausschnitt, während modische Schuhe die Beine in Szene setzen. Ebenso attraktiv und figurschmeichelnd wirken spezielle Kleider-Schnitte wie Blusen-, Babydoll-, Empire- und A-Linien-Kleider.

Welche Modelle kaschieren einen kräftigen Po?

Kleider sind ideal, um überflüssige Pölsterchen am Po zu verdecken. Am besten machen sich Kleiderlängen, die über das Knie reichen und so den Po verschmälern und das Gesamtbild strecken. Modelle mit senkrechtem Nähverlauf und Stoffeinsatz verlängern die Körpersilhouette außerdem optisch. Trägerkleider mit ausgestellten Schnitten seien dir besonders ans Herz gelegt: Sie betonen die Oberweite, fallen nach unten hin aber weiter aus, so dass der Po schön vom Stoff umspielt wird. Zudem sorgen Applikationen an den Schultern und am Oberkörper für Ausgleich und sind wie ein Blickfänger.

Welche Schuhe passen dazu?

Trägerkleider sind sommerliche Kleider mit luftigen, fließenden und weichen Stoffen. Wähle daher auf keinen Fall zu grobes Schuhwerk wie (Winter-)Stiefel, Stiefeletten oder Sportschuhe. Je nach Anlass sind Ballerinas, Pumps, Keilabsätze, Sandaletten und High Heels geeignet. Ein schöner Schnürschuh aus Stoff oder Leder kann dem Kleid eine Prise Sommerurlaub verleihen.

Welche Jacke trägt man zum Trägerkleid?

Auch hier gilt es, das Trägerkleid dem Anlass entsprechend zu kombinieren. Eine Jeansjacke oder eine Lederjacke über dem Trägerkleid ist beim lässigen Freizeitlook der ideale Begleiter für laue Abende. Romantischer und femininer wirken ein Bolero-Jäckchen oder eine kurze Strickjacke. Elegant, festlicher und seriöser kombinierst du zu dem Kleid einen Blazer, z. B. einen Kurz-Blazer oder einen mit 3/4-Ärmeln.

Was trägt man drunter?

Je nach Trägerbreite wählst du unter dem Trägerkleid einen BH, der nicht hervorsticht, dessen Träger gleich breit oder idealerweise schmaler sind. Zudem sollten sie genau mit dem Träger des Kleides harmonieren. Ein trägerloser BH oder ein Bandeau-Top lösen das "Träger-Problem". Ist dein Kleid körperbetont, kannst du eine figurformende Miederhose oder moderne Shape-Wäsche tragen. Zudem fühlen sich viele Frauen wohler, wenn sie unter einem Kleid Höschen mit etwas ausgestelltem Bein wie Hipster oder Panties tragen.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!