Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Sommerkleider kurz & lang

Sommerkleider sind für ihr luftig-leichtes Tragegefühl vor allem in der Freizeit sehr beliebt. Und das zu jeder Gelegenheit – ganz egal ob beim Treffen mit Freunden im Cafe, beim Shopping durch die City, beim Spazierengehen durch den Park oder bei einem romantischen Dinner. Sommerkleider zeichnen sich vor allem durch ihren leichten Schnitt und Stoff aus, in den heißen Sommermonaten eine wahre Wohltat. Zudem hast du die Auswahl zwischen Kleidern in den verschiedensten Farben, Passformen und Stilen. Finde jetzt dein neues Traumkleid für den Sommer bei BAUR.

Endlich Sommer!

Endlich können wir unsere warmen Klamotten in den hinteren Teil des Kleiderschranks räumen und unsere Sommerkleider hervorzaubern. Denn wir Frauen haben bekanntlich Glück: Anders als die Herren der Schöpfung müssen wir uns in der heißen Jahreszeit nicht nur mit kurzen Hosen und T-Shirts einkleiden, sondern haben zusätzlich die Wahl zwischen den verschiedensten Oberteilen, Röcken, Jumpsuits und Kleidern. Besonders zu letzteren haben viele Modefans und Beauty-Magazine ihre Liebe entdeckt. Sie sind leicht und feminin, in vielen verschiedenen Looks erhältlich und sehen immer gut aus. Deshalb präsentieren wir dir hier unsere Sommerschätze.

Die schönsten Modelle:

Sehr romantisch wirken taillierte Sommerkleider, die sich der berühmten A-Linie annähern und in Richtung 50er-Jahre-Style gehen. Die Oberteile sind relativ schmal geschnitten und gehen dann in einen weiten Rock über, der meistens bis zum Knie reicht. Die Kleider gibt es mit schmalen und breiten Trägern, mit Neckholdern oder Ärmeln, oder aber auch trägerlos. Dieser Look ist sehr feminin und darf entsprechend gestyled werden. Das heißt: Sandaletten, Stilettos, oder aber auch Ballerinas. Die Farbpalette reicht von Pastelltönen über quietschbunt bis hin zu Schwarz. Auch Blumenmuster sehen hier toll aus, außerdem Grafikmuster und die derzeit so beliebten Palmenprints. Erlaubt ist, was gefällt. Vom Material her gibt es ebenfalls eine große Auswahl: Ob Baumwolle oder Chiffon, Seide oder Viscose – suche dir deinen Favoriten aus!

Gerader Schnitt, cooler Look

Wer es lieber schlichter mag, ist mit Hemd- oder Shirtkleidern auf der richtigen Spur. Dieser Look erinnert an ein verlängertes Hemd oder T-Shirt und zeichnet sich durch einen geraden Schnitt aus. Die Kleider sind meistens aus Baumwolle oder Jersey und reichen in der Regel bis zum Knie – oder knapp darüber oder darunter. Je nach Material sitzen sie relativ eng oder verhüllen auch mal deine Kurven. Das Praktische an diesen Sommerkleidern: Du kannst sie ganz unterschiedlich stylen. Du kannst sie im Büro tragen, am Strand, beim Shoppen oder auf einer Party. Je nach Anlass und Temperatur kannst du zum Beispiel Leggings dazu anziehen und mit den richtigen Schuhen einen bestimmten Look kreieren: Dürfen es High Heels, Flip-Flops, Sandalen oder Sneakers sein? Du entscheidest – so variabel ist Mode selten! Auch Accessoires wie Taschen oder Schmuck können dein Outfit in die gewünschte Richtung lenken. Keine Frage: Hemd- oder Shirtkleider sind wahre Alleskönner! Hier lohnt es sich daher, auf klassische Farben wie Schwarz oder Blau zu setzen. Aber auch Muster wie etwa Karos sind sehr beliebt. Shirtkleider gibt es übrigens oft auch mit eingezogenem Gummiband als eine Art Gürtel. Das lockert das Sommerkleid auf, kaschiert kleine Bäuchlein und erzeugt einen Rock-mit-Oberteil-Effekt.

Welches Sommerkleid zu welcher Figur?

Sommerkleider sind der pure Inbegriff von Sonne, Wärme und guter Laune! Doch freut sich wirklich jede Frau auf den Sommer und die Kleidersaison? – wir sagen dir, welches Kleid perfekt zu deiner Figur passt! Sommerkleider gibt es jedes Jahr – doch in diesem Jahr sind sie ganz besonders schön! Warum? Weil es so eine tolle Auswahl gibt! Von romantisch über sportlich bis hin zu elegant ist für jeden Anlass etwas dabei! ...und für jede Figur!

Kräftige Oberarme

  • Greife zu Kleidern, die mit ihrem Ärmel nicht dort enden, wo deine Oberarme am kräftigsten sind. Auch Puffärmel oder schulterfreie Sommer Kleider solltest du meiden. Besser sind Fledermausärmel, welche die Arme nicht einengen und die Problemzone kaschieren! Wenn es doch ein ärmelloses Kleid für den Sommer sein soll, kannst du einen leichten Schal um die Arme legen! Das ist an lauen Sommerabenden besonders praktisch und kaschiert zusätzlich die Arme.

Großer Busen

  • Eine große Oberweite ist nichts, für das man sich schämen müsste! Im Gegenteil! Viele Frauen werden dich darum beneiden. Versuche also gar nicht erst etwas zu verstecken, was sich nicht verstecken lässt, z.B. mit weit fallenden und wallenden Kleidern. Wähle lieber ein Sommerkleid, das deine Oberweite betont und einen schönen, spitz zulaufenden Ausschnitt hat. Damen mit üppiger Oberweite dürfen ruhig zu einem Sommerkleid mit V- oder Carre-Ausschnitt greifen, um das Dekolletee zu formen und zu betonen. Zurückhaltender solltest du hingegen mit Mustern sein, die können nämlich ganz schön auftragen und verformen.

Breite Schultern

  • Breite Schultern sind schön, müssen aber durch ein Kleid nicht extra noch betont werden. Neckholder Tops oder U-Boot Ausschnitte sind daher eher unvorteilhaft! Und auch zu Puffärmeln solltest du lieber nicht greifen, da diese die Schultern noch größer aussehen lassen. Viel besser ist es, die Aufmerksamkeit auf das Dekolleté zu lenken, mit einem schönen und tiefen V-Ausschnitt.

Kleine Statur

  • Kleine Frauen sollten nach Modellen Ausschau halten, die optisch strecken. Hemdkleider mit einer Knopfleiste oder Sommerkleider mit einer hohen Taille können optisch ein paar Zentimeter dazu mogeln. Hab keine Angst vor Minikleidern! Wenn du viel Bein zeigst, lässt dich das größer wirken. Kombiniere zu deinem Sommerkleid hohe Schuhe und eine Kurzjacke, die nur bis zur Hüfte reicht. Ebenso kannst du zu Längststreifen greifen, zum Beispiel im angesagten Marinelook. Auch sommerliche Kleider in dunklen Farben wie Schwarz, Braun oder Dunkelblau strecken optisch. Greife zu unifarbenen Modellen und vermeide Gürtel – die unterbrechen die Linie und der streckende Effekt ist nicht länger gegeben.

Langer Hals

  • Ein sehr langer Hals ist kein Grund, auf Kleider zu verzichten! Meide aber lieber Kleider, mit einem tiefen und schmalen Ausschnitt. Besser: Schildkrötenkragen oder Stehkrägen – diese verkürzen den Hals optisch.

Kleiner Busen

  • Frauen mit wenig Oberweite würden mit einem Sommerkleid gerne mehr Busen zaubern. Das klappt gut mit Varianten im Empireschnitt, denn der Abnäher direkt unter der Brust zaubert mehr Oberweite. Wer einen kleinen Busen hat, sollte Modellen mit Applikationen wie Rüschen, Pailletten oder Perlen im Brustbereich den Vorzug geben. Auch helle Farben lassen den Busen größer wirken.

Mit diesen Tipps kannst auch du die heißen Tage in traumhaften Sommerkleidern verbringen – ganz gleich mit welchem Problemzönchen.

Tipps für eine schlanke Linie

Auch unter einem luftig-leichten Sommerkleid sollten kleine Problemzonen möglichst im Verborgenen bleiben. Kleider in A-Linie oder Empire-Stil betonen den Oberkörper und sind daher für Frauen mit schmalen Schultern, schlankem Oberkörper und kräftigen Oberschenkeln und Po geeignet. Frauen mit einer V-Figur haben breite Schultern und schmale Hüften. Auch ihnen stehen Empire-Kleider, die durch den weit fallenden Rock die Silhouette ausgleichen. Trägerlose Kleider oder Sommerkleider mit einem asymmetrischen Schnitt lassen die Schultern optisch schmaler wirken. Wer eine androgyne Figur hat, sollte zu Kleidern greifen, die weibliche Kurven zaubern. Am besten eignen sich Rüschen, Raffungen, Stickereien und Drapierungen sowie Wickelkleider.

Kurze Kleider lenken die Aufmerksamkeit auf schöne schlanke Beine. Wer sich unter dem Typ X-Figur oder Sanduhr-Figur wiederfindet, kann seine sexy Kurven mit einem Sommerkleid gut in Szene setzen. Vermeiden solltest du alles, was zu eng oder zu weit ist. Auch zu schwere Stoffe tragen zusätzlich auf. Wickelkleider, Tunikakleider, A-Linien-Kleider und gerade Kleiderformen lenken von der Taille ab und verbergen kleine Pölsterchen.

Du bist schlank, nur der kleine Bauch will einfach nicht weichen? Dann achte bei deinem Sommerkleid darauf, die Aufmerksamkeit von deiner Problemzone abzulenken. Das erreichst du mit V-Ausschnitten oder U-Boot-Ausschnitten. Vertikale Nähte und leichte Drapierungen verkleinern den Bauch optisch. Vermeiden solltest du Kleider mit Gürtel, Wickelkleider und eng anliegende Modelle.

Shopping-Geflüster – Hilf uns, dich besser kennen zu lernen
Es ist immer schön, wenn man sich verstanden fühlt. Hilf uns, deine Vorlieben und Wünsche besser kennen zu lernen und verrate uns, wie du shoppst und was dir dabei wichtig ist. Nur so können wir unseren Shop und unser Angebot noch besser auf dich abstimmen.

Die Umfrage dauert etwa 12 Minuten. Über deine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Solltest du bereits teilgenommen haben, dann vielen Dank dafür! Du brauchst natürlich kein zweites Mal mitmachen.
Jetzt teilnehmen
Dein BAUR Team