Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Leggings

Leggings gibt es in vielen verschiedenen Materialien, ganz vorne mit dabei ist Baumwolle, Lycra, Spitze und sogar Leder. Die hautengen Hosen sind wahre Kombitalente: Sie passen ebenso zum eleganten Abendkleid mit High Heels, wie auch zu derben Boots mit Oversize-Strickpulli. Dank ihrer engen Passform bringen sie jeden Schuh voll zur Geltung. Leggings sind toll, weil sie vielseitig tragbar sind, dabei ultra bequem sitzen und körperbetont sexy aussehen – aber nur wenn man sie richtig zu kombinieren weiß! Hier erfährst du wie.


Leggings

Leggings sind vielseitige Allrounder im gut ausgestatteten Kleiderschrank. Einerseits dienen sie als zuverlässiges Basic in Kombination mit Longshirts, Röcken oder Oversize-Oberteilen, andererseits können Leggings in Kombination mit ausgefallenen Oberteilen selbst zum faszinierenden Hingucker werden. Leggings zaubern lange Beine und setzen die weiblichen Formen eindrucksvoll in Szene. Die passenden Leggings schmiegen sich vorteilhaft und bequem den Beinen an und ermöglichen somit eine unschlagbare Mischung aus Komfort und Style.

Leggings Ratgeber

Sie sind toll, sie sind bequem, sie sind praktisch – aber sie sind auch schwierig: Leggings begleiten uns nun schon durch einige Saisons und wollen einfach nicht mehr von der Mode-Bildfläche verschwinden. Aber warum auch? Schließlich haben sich die Designer in diese fußlose Strumpfhose verliebt und wir sollten das auch.

Darin liegt der Unterschied

Klassische Leggings sind aus elastischem, meist blickdichtem Stoff, der sich eng an die Beine anlegt. Sie erinnern an Strumpfhosen ohne Fußteil. Beide sind aus elastischen Stoffen und mit dehnbaren Bündchen gearbeitet, die genügend Bewegungsfreiheit bieten. Während Leggings keinen Fuß haben und maximal bis zum Knöchel reichen, gehen Strumpfhosen immer in einen Fuß über. Leggings gibt es außerdem in 3/4- oder 7/8-Länge. Jeggings sind eine Mischung aus Jeans und Leggings. Sie bestehen aus Denim, dem typischen Jeans-Stoff, bieten aber den Tragekomfort einer Leggings. Treggings setzen sich aus engl. "trousers" für "Hose" und Leggings zusammen. Sie können also wie eine normale Hose Reißverschluss, Knöpfe und Taschen sowie verschiedene Muster haben.

Leggings für den Winter 2018

Schon längst gehören Leggings zu den ganzjährigen Dauertrends. Im Frühling geben sie unter einem schönen Rock eine gute Figur ab und schützen dezent vor dem noch kühlen Windhauch. Im Herbst erregen sie im Duo mit lässigen Pullovern Aufsehen und setzen betörende Akzente im Großstadtrummel. In heißen Clubnächten sorgen Leggings für glamouröse Auftritte und bewundernde Blicke. In zahlreichen Farben und unterschiedlichen Gestaltungsvarianten bieten diese Leggings auch deinem individuellen Look das passende Modell. Nicht zuletzt erweisen sich sportliche Modelle in elastischem Outdoor-Design als perfekte Begleiter für sportliche Aktivitäten. Ob im Alltag, bei Events oder in der Freizeit - Leggings sind vielseitig einsetzbar.

Tipps für den perfekten Auftritt

  • Der körperbetonte Schnitt der Legging ist nicht nur ein Vorteil. Er zeigt auch erbarmungslos jedes Pölsterchen, jede Rundung und jede Delle. Durch das abgeschnittene Fußteil staucht die Leggings optisch und lässt Beine dadurch nicht unbedingt länger erscheinen, als sie sind.

  • Wenn du eine kurvige Figur hast, dann greife zur Legging in matter Optik. Kombiniere dazu immer Oberteile, die bis über den Po reichen. Die Variante aus Leder sieht am besten zu grobem Strick aus. Das schönste Schuhwerk sind High Heels oder Ankle Boots. Toll sehen zum Beispiel cognacfarbene Schuhe zur dunklen Legging aus. Wenn du ein enges Oberteil kombinieren möchtest, so trage darüber immer einen Blazer oder eine Strickjacke.

  • Es kommt auf die Kombination an: Du musst dich entscheiden, ob Oberteil oder Leggings die Aufmerksamkeit auf sich ziehen sollen. Also entweder ist die Leggings gemustert bzw. auffällig gefärbt oder das Oberteil zieht durch Applikationen, Farbgebung und Muster die Blicke auf sich. Ein Teil auffällig, das andere dezent – das ist die goldene Regel für jede Art von Kombination. Soll die Leggings unter einem Rock getragen werden, muss auf seine Länge geachtet werden. Am besten kombinierst du nur sehr kurze Röcke zu auffälligen Leggings. Bei unifarbenen, dunklen Leggings darf der Rock wieder etwas länger ausfallen.

Das passende Oberteil

Generell gilt: Wenn es unten eng wird, darf es oben weiter sein. Luftige Tuniken, Shirts im Boyfriend-Stil, lange Hemdkleider und kurze Kleider passen gut zu der engen Hose. Darüber kannst du einen Blazer, eine Strickjacke oder Jeansjacke tragen. Vermeide jedoch alles, was zu eng, zu kurz und bauchfrei ist. Das erweckt eher den Eindruck, su seist auf dem Weg zur Aerobic-Stunde.

Die richitgen Schuhe

Leggings kannst du durch die eng anliegende Form wunderbar in Stiefel, Stiefeletten und Biker Boots tragen. Mit High Heels und Ankle Boots setzt du am Abend elegante Akzente. Wenn du eher der sportliche Typ bist, dann sehen auch Seglerschuhe und Chucks sehr gut dazu aus. Wähle zu einer 7/8-Leggings auf jeden Fall Stilettos oder Pumps, da die kürzeren Hosen auch optisch das Bein verkürzen.

Was passt zu Leder-Leggings?

Eine Leder-Leggings ist ein Fashion-Statement. Wähle daher den Rest des Outfits mit etwas Zurückhaltung. Besonders gut machen sich kontrastierende Materialien und der Oversize-Look zur hautengen Leder-Leggings, wie z.B. eine weiße Hemdbluse oder ein XXL-Strickoberteil. Auch ein Oversize-Cardigan oder ein T-Shirt, das lässig über eine Schulter fällt, passt gut zur Lederhose. Ein Styling-No-Go gibt es allerdings: Zur Leder-Leggings solltest du keine Lederjacke kombinieren, es sei denn, du willst auf ein Hard-Rock-Konzert gehen.

Welchem Figurtyp stehen Leggings?

Leggings sind auch für mollige Frauen stilsicher und wunderbar bequem! Gerade schwarze oder dunkle Farben formen optisch schöne Beine. Wenn du bei weiblichen Rundungen dann noch darauf achtest, dass das Oberteil über Po und Hüften reicht, dann kannst du sogar von dem Schlankeffekt der Leggings profitieren. Leggings in auffälligen Mustern oder Farben sehen an schlanken Beinen am besten aus.

Der dünne, elastische Leggingsstoff kann Pölsterchen eher betonen als sie zu kaschieren. Deshalb zählt allein die richtige Wahl, um als mollige Dame in Leggings eindrucksvolle Fashion-Statements zu setzen. Achte beim Kauf darauf, dass die Leggings optimal sitzt. Sie sollte fest und eng anliegen, einen formenden Effekt haben und natürlich auch bequem sein. Shapingleggings bieten beispielsweise prima Lösungen. Kurvige Damen sollten zudem zu schwarzen Modellen greifen, da diese die Beine länger und schlanker erscheinen und unerwünschte Problemzonen verschwinden lassen. Wenn Leggings und Oberteil prima miteinander harmonieren, solltest du noch sicher stellen, dass auch deine Rückansicht top aussieht. Einen kräftigen Po kannst du beispielsweise unter Cardigans verschwinden lassen. Auch weit fallende lange Tuniken oder Shirtkleider setzen deine Figur zauberhaft in Szene.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern